Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kopflausebefall (Pedikulose)

Vorsorge

Einen generellen Schutz - gerade für Kinder - gibt es nicht, denn in Kindergärten und Schulen ergeben sich durch gemeinsames Spielen sehr viele Körperkontakte. Bei bekannter Läuseinfektion sollte man dennoch den Körperkontakt mit diesen Personen meiden, keine Kämme, Haarbürsten und Handtücher gemeinsam benutzen oder sich Mützen und Schals ausleihen.

Eine vorsorgliche Behandlung aller Familienmitglieder ist nach Überprüfung der Ansteckungswahrscheinlichkeit zu erwägen, kann aber nicht grundsätzlich empfohlen werden. Am besten ist es, alle Familienmitglieder durch Auskämmen mit Pflegespülung zu untersuchen und dann zu entscheiden.

Autor: äin-red

Fachliche Unterstützung: Prof. Dr. Hans-Jürgen Nentwich

letzte Änderung: 01.08.2018