Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Hepatitis A

Auswirkungen

Bei Kindern können die Nachwirkungen der Infektion noch monatelang zu Konzentrationsproblemen, Müdigkeit sowie depressiven Verstimmungen führen. In seltenen Fällen kann es bei Erwachsenen zu lebensgefährlichen Komplikationen kommen. Chronische Verläufe mit Leberzirrhose, wie bei der Hepatitis B, sind bei dieser Form der Leberentzündung nicht zu erwarten. Bei etwa 10% der Erkrankten kann die Gelbsucht bis zu mehreren Monaten dauern. Bei etwa 0,1% der Erkrankten kann die Gelbsucht einen schweren Verlauf nehmen und zu einer weitgehenden Zerstörung der Leber führen und lebensbedrohlich werden. Nimmt die Hepatitis A einen so genannten fulminanten Verlauf, beträgt die Sterblichkeit 40%. Betroffene können bis zu zwei Wochen vor und 1 Woche nach Ausbruch der Erkrankung infektiös sein. Säuglinge, die infiziert sind, können das Virus sogar u. U. über mehrere Wochen im Stuhl ausscheiden.

Autor: äin-red

Fachliche Unterstützung: Dr. Ulrich Fegeler

letzte Änderung: 06.02.2019