Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Lese-Rechtschreib-Schwäche

Die Lese-Rechtschreib-Schwäche wird meistens im 1. Schuljahr deutlich. 25% aller deutschen Schüler sind betroffen, oft in Verbindung mit Konzentrationsstörungen. Mit einer gezielten Behandlung über 12-18 Monate lässt sich die Lese-Rechtschreibfähigkeit deutlich verbessern.

Legastenie
Lese-Rechtschreib-Schwäche (© photophonie - Fotolia.com)

Sie beruht vermutlich auf einer Wahrnehmungsstörung, oft auch familiär bedingt. Die Betroffenen verstehen meistens die Bedeutung von Wörtern und haben auch in der Regel keine Sprachstörungen. Wissenschaftler vermuten, dass die Ursache für eine Lese-Rechtschreibschwäche in der Verarbeitung von Bildern und Tönen durch das Gehirn liegen könnte. Bei Untersuchungen wurde festgestellt, dass Menschen mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche sowohl Probleme haben, bewegte Punkte zu beobachten, als auch getrennt aufeinander folgende Töne zu unterscheiden.

Um die Lautwahrnehmung zu schulen, üben Menschen mit einer Lese-Rechtschreibschwäche täglich zehn Minuten lang mit Hilfe eines kleinen, tragbaren Computers helle von tiefen Tönen zu unterscheiden. Gleichzeitig soll beim Erscheinen bestimmter Symbole, der Blick in eine bestimmte Richtung gewandt werden. Dadurch kann die Blicksteuerung verbessert werden.

In seltenen Fällen beruht die Lese-Rechtschreib-Schwäche auf einer verzögerten Sprachentwicklung, einer ungenauen Aussprache oder anderen Sprachstörungen. Dann kann eine Sprachtherapie weiterhelfen.

Adressen & Links

Bundessverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. (BVL)
c/o EZB Bonn
Postfach 201338
53143 Bonn
Internet: www.bvl-legasthenie.de
E-Mail: info@noSpam.bvl-legasthenie.de

Beratung:
Dienstags:   10.00 – 12.00 Uhr
Mittwochs: 16.00 – 18.00 Uhr

Tel.: 0700 / 285 285 285 (0700 / bvl bvl bvl) *
* 12 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz

LegaKids
c/o Dr. Britta Büchner, Michael Kortländer
Bothmerstraße 20
80634 München
Tel. 089 130 136 00
Fax 089 13 93 73 83
E-Mail: info@noSpam.legakids.net
Internet: www.legakids.net

 

 

 

Autor: äin-red

Fachliche Unterstützung: Dr. Birgit Schmidt-Lachenmann