Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Lernblockaden

Schwierigkeiten in der Schule
© pegbes – Fotolia.com

Lernblockaden werden oft durch Ängste verursacht. Sie erkennen diese Ängste daran, dass die Leistungen zu Hause ordentlich sind, dass bei Leistungskontrollen in der Schule aber regelmäßig viele Fehler unterlaufen. Manchen Kindern fallen, aus Angst zu versagen, die Antworten zu Fragen während der Lernzielkontrolle nicht mehr ein, die sie kurz vorher noch wussten.

Ist erst einmal klar, dass Ängste hinter den schlechten Noten stecken, ist viel erreicht. Denn die Eltern wissen dann, dass alleine mit ständigem Üben am Schreibtisch das Selbstvertrauen nicht hergestellt werden kann. Kinder mit Lernblockaden müssen ein Gefühl für ihre Stärken entwickeln, um Selbstvertrauen und Selbstsicherheit zu bekommen. Eltern und Lehrer sollten die Fähigkeiten des Kindes hervorheben. So kann man ein Kind z.B. auch für seine unternommenen Anstrengungen und seinen Eifer loben.

Bei Geschwistern sind die Eltern besonders gefordert, denn es gilt einen Machtkampf der Geschwister über Schulleistungen zu vermeiden. Loben Sie nicht das eine Kind, während Sie gleichzeitig das andere tadeln. Angstblockaden werden dann noch durch das Gefühl der Unzulänglichkeit ergänzt.

Autor: äin-red

Fachliche Unterstützung: Dr. Birgit Schmidt-Lachenmann