shit-porn.nethumilationbdsm.combondagego.comjavscatting.com

Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Lungenentzündung (Pneumonie)

Symptome & Krankheitsbild

Lungenentzündung ist nicht gleich Lungenentzündung. Das Krankheitsbild und die Schwere der Krankheit hängen sowohl von der Art der Pneumonie (Bronchopneumonie, Lobärpneumonie) als auch von der Ursache der Erkrankung ab. In der Regel sind die Entzündungszeichen bei einer bakteriellen Pneumonie ausgeprägter als bei einer viralen.

Eine infektbedingte Lungenentzündung geht meist mit hohem Fieber und begleitendem Schüttelfrost einher. Das gilt vor allem für Kindergarten- und Schulkinder.

Bei Neugeborenen und Säuglingen sind die Krankheitszeichen oft schwer zu erkennen. Bei ihnen kann eine Lungenentzündung auch mit nur geringem Fieber verlaufen.

Man findet unter anderem folgende Krankheitszeichen bei einer Pneumonie:

  • hohes Fieber, oft mit Schüttelfrost
  • schnelle, flache Atmung
  • beschleunigter Puls
  • Brust- und Bauchschmerzen, vor allem beim Husten
  • Husten
    Husten tritt nicht immer auf, ist aber häufig. Neugeborene und Säuglinge sind noch nicht in der Lage, den Schleim herauszuhusten. Sie verschlucken ihn und können ihn später erbrechen. Wenn Husten auftritt, dann ist er anfangs trocken und schmerzhaft, dann geräuschvoller und mit gelblich bis rötlichem Auswurf
  • Aufstellen der Nasenflügel beim Einatmen („Nasenflügeln“)
  • Atemnot, wobei die Lippen und der Mund des Kindes aufgrund des Sauerstoffmangels blau verfärbt sein können, man spricht von Zyanose („Blausucht“)
  • geblähter Bauch

Ob es sich um eine schwere Pneumonie handelt oder nicht, entscheidet der Kinder- und Jugendarzt einerseits aufgrund der Höhe der Körpertemperatur und der Atemfrequenz, andererseits aber auch aufgrund des Allgemeinzustands des Kindes. Nahrungsverweigerung, starker Mangel an Flüssigkeiten (Dehydration), Schläfrigkeit, Bewusstlosigkeit oder Krampfanfälle weisen beispielsweise auf einen schweren Krankheitszustand hin.

Untypischer Verlauf möglich

Der Verlauf einer Pneumonie kann auch ganz untypisch sein mit langsamer Verschlechterung des Allgemeinzustandes, nur leichtem Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und einem trockenen, quälenden Husten ohne Auswurf. Hier sind meist Erreger wie Pneumocystis carinii, Chlamydien, Mykoplasmen oder Pilze für die Erkrankung verantwortlich.

Bei einer Ornithose leiden die Patienten meist unter hohem Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und sind schwer krank.

Autor: äin-red

Fachliche Unterstützung: Prof. Dr. Hans-Jürgen Nentwich

letzte Änderung: 22.10.2018