Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Windpocken (Varizellen)

Symptome & Krankheitsbild

Die Windpocken-Erkrankung beginnt mit leichtem Krankheitsgefühl und gelegentlich Fieber. Das Kind wirkt weinerlich und schlapp. Das typische Krankheitszeichen, ein unangenehm juckender Hautausschlag, tritt etwa 14 bis 22 Tage nach der Ansteckung auf. Er breitet sich von Kopf und Rumpf ausgehend aus.

Varizellen

Die anfangs hellroten Knötchen entwickeln sich innerhalb von wenigen Stunden zu etwa linsengroßen, flüssigkeitsgefüllten Bläschen. Sie können auch an der Kopfhaut oder an den Schleimhäuten (Mund, Nase, Genitalien) auftreten. Nach einigen Tagen platzen die Bläschen, trocknen aus und heilen schließlich unter Krustenbildung ab. Kinder haben durchschnittlich 250 (zwischen 50 und mehreren hundert) verschiedenartiger Ausschläge (Flecken, Knötchen, Bläschen, Krusten) gleichzeitig auf ihrer Haut. Das Typische an dem Ausschlag ist, dass alle Stadien gleichzeitig auftreten können (Sternenhimmelmuster). Dies unterscheidet die Windpocken von den echten Pocken - hier sind die Effloreszenzen alle im gleichen Stadium.

Autor: äin-red

Fachliche Unterstützung. Dr. Ulrich Fegeler

letzte Änderung: 12.02.2019