Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Hüftgelenksdysplasie und Hüftgelenksluxation

Vorsorge

Da es sich bei der Hüftgelenksdysplasie um eine angeborene Fehlstellung handelt, sind keine Vorbeugemaßnahmen möglich. Die einzige Möglichkeit, Hüftluxationen und schwere Hüftschäden im frühen Erwachsenenalter zu verhindern, besteht in der frühzeitigen Erkennung der Fehlstellung und der entsprechenden Behandlung.

Wichtiger Hinweis

Generell gilt: Je früher die Diagnose einer Hüftgelenksdysplasie gestellt und entsprechend behandelt wird, desto besser ist der Behandlungserfolg. Außerdem ist bei einer frühzeitig gestellten Diagnose in den meisten Fällen keine Operation notwendig, da mit konservativen Behandlungsmethoden (wie dem Tragen einer Spreizhose) hervorragende Therapieergebnisse erzielt werden können.

Autor: äin-red

Fachliche Unterstützung: Prof. Dr. Hans-Jürgen Nentwich

letzte Änderung: 01.08.2018