Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Zahnbürste und Zahncreme

Die richtige Zahnbürste

Da es Kinder lieben, die Erwachsenen nachzuahmen, sollten Sie sich Ihre Zähne bei Möglichkeit in Anwesenheit Ihres Kindes putzen. Zweimal täglich sollten Kinder ihre Zähne putzen.

Ab dem 6. Lebensjahr können Kinder Erwachsenen-Zahnpasta (1,0 bis 1,5 g Fluorid pro kg Zahnpasta oder 0,1 bis 0,15%) benutzen. Für 6- bis 12-Jährige gibt es spezielle Kinderzahnbürsten, die im Endeffekt Miniaturausführungen einer Erwachsenenzahnbürste sind. Diese Kinderzahnbürsten besitzen meist vier Borstenreihen. Aber auch hier sollte man auf die Länge des Bürstenkopfes achten, der nicht länger als 22 Millimeter sein sollte. Erwachsenenzahnbürsten sind schließlich für Teenies ab dreizehn Jahren geeignet. Alle Arten von Zahnbürsten sollten aber nach sechs bis acht Wochen, oder wenn die Borsten seitlich abstehen, ersetzt werden.

Tipp: Elektrische Zahnbürsten sind ein besonderer Anreiz für Unwillige. Aber auch für Kinder, deren Feinmotorik noch nicht ganz so gut ausgeprägt ist, sind elektrische Zahnbürsten sehr hilfreich.

Autor: äin-red