Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Krätze (Skabies)

Diagnose

Bei Verdacht auf Krätze wird der Kinder- und Jugendarzt die erkrankten Hautstellen des Kindes genau ansehen. So kann er klären, ob es sich um Gänge der Krätzmilbe handelt. Mit Hilfe eines Auflichtmikroskops kann er Milben, aber auch deren Gänge, Kot und Eier nachweisen.

Ferner wird er unter Umständen Hautschuppen aus der unmittelbaren Umgebung der vermuteten Gänge unter dem Mikroskop untersuchen. Hierzu klebt er eventuell einen durchsichtigen Klebestreifen auf die betroffene Region und zieht diesen ruckartig ab. Milben, deren Eier oder Kot bleiben an dem Klebeband hängen und sind unter dem Mikroskop zu sehen.

Darüber hinaus wird er sich erkundigen, ob andere Kontaktpersonen ebenfalls plötzlich unter juckenden Hautveränderungen leiden.

Autor:

Fachliche Unterstützung: Dr. Monika Niehaus (derzeit in Überarbeitung)

letzte Änderung: 27.07.2017