Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Sauberer Nabel

Nach dem Abtrennen der Nabelschnur vertrocknet diese und fällt meist zwei Wochen nach der Geburt ab. Die richtige Nabelpflege ist gerade am Anfang mit besonderer Sorgfalt durchzuführen. Das Badeverbot vor dem Abheilen hat sich allerdings als überflüssig erwiesen. Der Nabel darf also beim Waschen oder Baden kurzzeitig nass werden.

Wichtig ist hingegen, dass man sich vor jeder Nabelpflege gründlich die Hände wäscht, und den Nabel einmal täglich mit lauwarmem Wasser (am besten vorher abgekocht) reinigt. Dabei sollten Sie den Nabel nicht trocken reiben, sondern sanft abtupfen. Am besten geht das mit einer sauberen Mullwindel. Achten Sie vor allem darauf, dass die Windel nach dem Wickeln unter dem Nabel anliegt, denn der Nabel soll nicht nur trocken bleiben, sondern auch keimfrei – bei Kontakt mit dem Urin kann es zu Infektionen kommen.

Autor: äin-red