Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Praxis für Kinder- und Jugendmedizin am Kattewall

Corona ist da!

In der zweiten Welle der Pandemie bitten wir um Ihre Hilfe

Wir müssen uns in der Praxis auf die zweite Welle einstellen. Wir haben 20 Stunden länger geöffnet pro Woche, damit wir die Behandlungen weiter auseinanderziehen können und sich weniger Menschen gleichzeitig in der Praxis aufhalten. Aber dabei können auch Sie uns helfen, bitte!

Bitte überlegen Sie - wie während des ersten Lockdowns - genau, ob eine Vorstellung in der Praxis wirklich notwendigist.

Bitte kommen Sie - wenn es notwendig erscheint -nicht ohne Termin (melden Sie sich per Email oder Telephon an).

Bitte kommen Sie als eine erwachsene Begleitperson in die Praxis. Wenn der Papa das Kind zum Kinderarzt begleiten will, gerne, aber dann bitte auch allein.

Bitte tragen Sie in allen Räumen der Praxis und ständig eine Alltagsmaske.

Bitte bringen Sie zur Vorsorge nicht das erkrankte Geschwisterkind mit.

Nutzen Sie unsere Praxis-App - wir können uns dann per Videosprechstunde verabreden.

Mein Kind in Quarantäne

Am 6.11. hat der Bundestag zum ersten Mal über ein Gesetz beraten, das Eltern, deren Kind in Quarantäne ist, das Einkommen sichert, wenn sie zur Betreuung zuhause bleiben müssen.

Ihr Kind in Quarantäne ist nicht krank! Daher können wir keine Kinder-Krank-Meldung ausstellen. Aber das hat Herr Spahn nach Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober bemerkt und schelll reagiert: der Bundestag berät!

Kinder-Krank-Schreibung per Telefon

Wie ganz zu Anfang der Pandemie dürfen wir jetzt nach einem Telefonat mit Ihnen die Bescheinigung zur Betreuung eines kranken Kindes zuhause ausstellen. Aber nur wenn Ihr Kind kein Husten, Schnupfen, Geruchs- oder Geschmacksverlust hat. Wenn Sie uns dies berichten, dann muss Ihr Kind (ggf. nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt) zum Test kommen.

Bescheinigungen - Atteste

Schulen müssen das Tragen von Alltagsmasken einfordern. Es gibt keine medizinischen Gründe, die dagegen sprechen. Also können wir keine Bescheinigungen ausstellen, die Ihr Kind vom tragen einer Alltagsmaske befreit.

Wir können nur in seltensten Einzelfällen eine Bescheinigung ausstellen, das Ihr Kind die Schule nicht besuchen darf. Diese besonderen Bedingungen können Sie hier nachlesen. Dies gilt z.B. für lebensgefährlich erkrankte Kinder. Aber auch, wenn Sie in einem Haushalt leben mit einer Risikoperson. Wir allerdings können nicht bescheinigen, dass z.B. ein Großvater mit hohem Risiko in Ihrem Haushalt lebt., In diesem Fall wenden Sie sich für das Attest an den Hausarzt des Risikopatienten.

Corona-Test: daruf müssen Sie achten:

wir testen nur nach vorheriger Vereinbarung.

Wir werden nachfragen, warum Ihr Kind einen Test braucht. Nicht jeder test wird von der Kasse übernommen.

Laden Sie sich VOR dem Test die Praxis-APP herunter. So können wir Sie über Ihr Ergebnis informieren.

Die Corona-App kann pro nstallation gleichzeitig nur einen Test verarbeiten. Da ist die Praxis App besser, darüber erreichen wir Sie.

Sie müssen BITTE nach dem Test zuhause auf das Ergebnis warten! Wenn Sie positiv sind, dann gefährden Sie  andere Menschen; meist Ihre Liebsten!

Ein Erwachsener darf Ihre Kinder begleiten!

Es findet während des Tests keine Beratung statt. 

Eigentlich geht das ratz-fatz!

Rein Test Raus! Nach Haus!!

Videosprechstunde

Videosprechstunde

Wir bieten Ihnen - seit dem Beginn der Pandemie - eine Videosprechstunde an!

Das ist ganz einfach! Sie benötigen nur Ihr Smartphone und die App. Laden Sie die Praxis-App und wir schalten Sie für die Videosprechstunde (paedHome) frei. 

Schule und Kita

Auch Niedersachsen hat Empfehlungen für unsere KiTas und unsere Schulen herausgegeben: so kann es gut klappen!

Hier können Sie die Empfehlungen für Kitas runterladen; klicken Sie auf "Leitfaden: KiTa in Coronazeiten 2.0" auf Seite 7 stehen die spannenden Sachen!

Unsere Emder Kitas arbeiten schon lange nach diesen vernünftigen Empfehlungen. Vielen Dank an alle Kitas für den umsichtigen, kinder- und familienfreundlichen Umgang mit dieser schwierigen Sitution! Im Umland wird sich durch die Verordnung hoffentlich auch Einiges zum Guten wenden.

Corona/Schaubild Kita  Corona/Schaubild Schule

Die Landesregierung hat zwar auch für die Schulen einen "Leitfaden" herausgegeben. Die spannenden Sachen stehen aber im "Rahmen-Hygieneplan Corona Schule 23.08.2020". Leider wird die konkrete Umsetzung wieder nach unten auf die einzelne Schule abgedrückt. So muss jede Schule für sich das Beste tun. Vielen Dank an die Emder Schulen für den besonnenen Umgang in dieser schwierigen Situation. Als hätten die Leitungen und Lehrkräfte mit dem Betrieb in Zeiten der Pandemie nicht schon genug zu tun?!?!!

Hier können Sie die Verordnung des Landes für die Schulen herunterladen. "Rahmen Hygienepläne" auf Seite 6 lesen Sie, dass ein ärztliches Attest überflüssig ist! 

Die entsprechende Seite lesen Sie hier.

Alle (vor allem Herr Spahn) finden Testungen super. Bitte schauen Sie sich das Video ab ca. 1:11 an und stellen Sie sich das bei Ihrem Kind vor! Bitte bedenken Sie: Sie müssen Ihr Kind gut festhalten während ein tiefer Rachenabstrich und Nasenabstrich durchgeführt wird. 

Wer bezahlt den Test?

Befreiung von der Schulpflicht?

Es ist klar geregelt unter welchen Bedingungen ein Kind zuhause unterrichtet werden kann. Der Antrag muss mit einem Attest begründet werden. Bitte wenden Sie sich an den Hausarzt, des gefährdeten Angehörigen. Wir können ja nicht bescheinigen, dass der Großvater gefährdet ist. Ihr Kind kann nur vom Präsenz-Unterricht befreit werden, wenn es lebensbedrohlich erkrankt ist oder unter bestimmten Bedingungen an einer Förderschule unterrichtet wird. Lesen Sie die Einzelheiten bitte hier nach!

Informationen - Internet links - Telefonnummern - Ansprechpartner

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus finden Sie in sehr guter Qualität und tagesaktuell auf dieser Seite!

Die wissenschaftlichen Informationen, die auch Grundlage unserer Arbeit und unserer Einschätzung sind finden Sie hier beim Robert Koch Institut.

Erklär-Videos zu Corona finden Sie hier bei Youtube.

Die aktuellen Fallzahlen in Deutschland finden Sie hier auf den Seiten des rki. Und hier als Bild!

Das Gesundheitsamt der Stadt Emden erreichen Sie hier, Die spezielleren INformationen der Stadt Emden hier im Netz. Das Bürgertelefon unter der Nummer 0 49 21 / 87 18 18.

und das Gesundheitsamt des Landkreises Aurich erreichen Sie hier.

Das Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums erreichen Sie unter der Nummer: 030/ 34 646 51 00

Die unabhängige Patientenberatung erreichen Sie unter der Nummer: 0800 / 011 77 22.

Den ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie unter der Nummer: 116 117.

Unsere Patienten aus dem Landkreis Leer erreichen  das Gesundheitsamt  unter der Nummer: 0491 / 926 45 45.

Das Landesgesundheitsamt Niedersachsen erreichen Sie unter der Nummer: 0511 / 45 05 555.

Die Hotline der Kassenärztliche Vereinigung erreichen Sie unter der Nummer 0511 / 380 4351

Einige grundlegende Tipps zur Hygiene, wenn Sie mit Ihrem Kind zuhause bleiben müssen finden Sie hier.

Wie sich Asthmatiker und Allergiker verhalten sollten hat die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin hier veröffendtlicht.

Wir haben auf unserer Homepage versucht, aus unserer Sicht Interessanteres zusammenzustellen. Unsere ganz konkreten Empfehlungen. Auch finden Sie dort wie wir in unserer Praxis damit umgehen, und was wir für Sie tun können.

Zur Schule?

Jede Schule mußte ihr eigenes Konzept entwickeln. Wir Kinder- und Jugendärzte habenes vergelichsweise gut, (Stand 03.11.2020) sind doch in Emden gerade einmal 3 Kinder unter 15 Jahren positiv getestet worden bisher!  Die Verantwortlichen versirgen alle, uns, die Shculen, die Kitas, mit recichlich Material, Verordnungen, Anordnungen, Erlässen. Doch die Verantwortung für die konkrete Umsetzung wird auf die einzelne Institution abgedrückt. So versucht jede Schule/Kita ihr Bestes zu geben. Wir sind froh, nicht an deren Stelle zu sein!  Auf unserer Homepage finden Sie Informationen zu chronischen Krankheiten und Schulbesuch, Asthma, Diabetes, Herzfehler etc. Da seit Beginn der Pandemie gründlich untersucht werden konnte dass ein Mund-Nase-Schutz keinerlei schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit eienes Menschen (auch Kinder) hat, können wir keine Bescheinigungen mehr ausstellen, die Ihr Kind vom Tragen eines Mund Nase Schutzes befreit. Ausnahmen sind gelistet und streng begrenzt. Psychische Erkrankungen hat das Landesministerium jetzt mit hinzu genommen. Aber wollen Sie, dass in der Akte Ihres Kindes eine psychsche Erkrankung dokumentiert ist, oder in der Krankenakte für den Rest des Lebens? Und wir lügen nicht! Wir bescheinigen nur die Wahrheit!

facebook

Unsere Praxis ist bei Facebook!

Auch über facebook versorgen wir Sie mit den aktuellsten Nachrichten aus der Praxis.

Um Neues und Wichtiges und Interessante über und von uns über Facebook zu erhalten, besuchen Sie uns dort und geben uns ein like!

Leider dürfen wir aus Gründen des Datenschutzes den Button zum liken nicht mehr einfach auf diese homepage einbauen. Bitte gehen Sie zu twitter (s.o.) und dort dann Daumen hoch!

Dr. med. Ashraf El-Kabarity
Herr Götz Gnielka
Frau St. Strickstrack-Reich
(angestellte Fachärztin)
Kattewall 17a
26721 Emden
Telefon: 0 49 21 / 2 51 51
Telefax: 0 49 21 / 4 50 91 88

email: post@kinderarzt-emden.de

Berufsbezeichnung:FÄ für Kinder- und Jugendmedizin

Ärztekammer: Ärztekammer Niedersachsen

Praxiszeiten

Montag 08.30 - 12.00 Uhr; 15.00 - 17.00 Uhr
Dienstag 08.30 - 12.00 Uhr; 15.00 - 17.30 Uhr
Mittwoch 08.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.30 - 12.00 Uhr; 15.00 - 17.00 Uhr
Freitag 08:30 - 13:00 Uhr

bitte vereinbaren Sie - auch in dringenden Fällen - unbedingt einen Termin! Sie erreichen uns ganz bequem per E-Mail: post@kinderarzt-emden.de. In dringenden, akuten Fällen bekommen Sie ganz sicher einen Termin noch am selben Tag. Aber zu Hause warten Sie sicherlich angenehmer und entspannter als in einem unserer Wartezimmer. Sollten Sie voll großer Sorge sein, können Sie selbstverständlich vorbeikommen und bei uns unter unseren Augen warten. In lebensbedrohlichen Notfällen informieren Sie den Notarzt unter Tel. 112.