Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Stefan Leps, Dr.Monika Leps, 82178 Puchheim, Fachärzte für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Neonatologie, Kinder-Pneumologie,
Allergologie, Naturheilverfahren, Reisemedizin, Gelbfieberimpfstelle

elefant

Stefan Leps, Dr.med. Monika Leps
Lochhauser Straße 12, 82178 Puchheim

Telefon: 089-80 16 84
Telefax: 089-80 21 27  

Homepage: www.kinderpneumologie.com

Schwerpunktpraxis für Neonatologie, Kinder-Pneumologie,
Allergologie, Naturheilverfahren, Reisemedizin,  
Staatlich zugelassene WHO-Gelbfieberimpfstelle

Berufsbezeichnung:

Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin
Kinder-Pneumologin (Kinderlungenfacharzt)
Neonatologe (Neugeborenenmedizin)
Allergologie & Naturheilverfahren   

Ärztekammer: Bayern 
Hausärztliche und fachärztliche Versorgung   

Fremdsprachen: Englisch, Italienisch in Grundzügen

Praxiszeiten

Montag 09.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag 09.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Die Sprechzeiten von Frau Dr. Leps weichen von den o.g. Öffnungszeiten ab, da sie fachärztlich im Bereich Pneumologie und Allergologie tätig ist.

Akut kranke Patienten mit Erkältungssymptomen (Schnupfen, Husten, Fieber) dürfen die Praxis nur zwischen 11.00 - 12.00 Uhr sowie 16.00 - 17.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung betreten.

Lage

Puchheim liegt im Landkreis Fürstenfeldbruck am westlichen Stadtrand von München zwischen Olching, Gröbenzell, Eichenau und Germering

 

Terminvereinbarung und Versäumnis

Wir sind eine Terminpraxis und bemühen uns um kurze Wartezeiten. Alle Termine zwischen 09.00 und 11.00 Unr sowie zwischen 14.00 und 16.00 Uhr sind Vorsorgetermine oder Termine für fachärztliche Abklärungen wofür mindestens 20 Minuten eingeplant werden. Bei Ausfall können diese Termine daher nicht mit anderen Patienten belegt werden. Sollten Sie einen derartigen Termin nicht wahrnehmen, ohne vorher abgesagt zu haben, erhalten Sie einen neuen Termin in unserer Praxis erst nach Zahlung von € 50.- Ausfallentschädigung.
Akut kranke Patienten werden ausschlißlich zwischen 11.00 - 12.00 Uhr und 16.00-17.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung behandelt. Dies ist in Zeiten von Corona besonders wichtig, um Ansteckungen in der Praxis zu vermeiden. Um diesen Vorsatz einhalten zu können, bitten wir um Terminvereinbarung. Patienten ohne Termine, welche keine Notfälle sind, müssen mit langen Wartezeiten rechnen.

Parkmöglichkeiten

Es gibt ausreichend Parkplätze in unmittelbarer Nähe zu unserer Praxis, insbesondere auf den Parkflächen linksseitig am S-Bahnhof.
Kinderwägen "parken" Sie bitte vor der Hauseingangstür.

Versichertenkarte

Bitte beachten Sie, dass Sie die gültige Versicherungskarte Ihres Kindes mitbringen. Sollte diese fehlen, verlangen wir einen Pfand von € 30.- und stellen Ihnen Privatrezepte aus.Bei späterem Vorlegen der Versichertenkarte (im gleichen Quartal!) erhalten Sie den Pfand zurück und bekommen ein Kassenrezept ausgestellt. Diese Regelung gilt nicht bei akutem lebensbedrohlichem Notfall und für Neugeborene, für die noch keine Versicherungskarte, jedoch eine Bestätigung der Mitgliedschaft durch die Versicherung vorliegt. Sollten Sie für ihr Neugeborenes noch keine Versicherungskarte haben, bringen Sie bitte einen einfachen schriftlichen Versicherungsnachweis Ihrer gesetzlichen Krankenkasse mit.

Rezepte

Bitte beachten Sie, daß Medikamente, welche ohne ärztliche Verordnung von Ihnen in der Apotheke gekauft wurden, grundsätzlich nicht nachrezeptiert werden dürfen.
Medikamente, welche vorsorglich für die Urlaubsreise gewünscht werden, sind keine Kassenleistung und müssen daher selbst gekauft werden.
Bei chronischen Erkrankungen kann ein Folgerezept ohne Arzttermin ausgestellt werden. Bitte fordern sie Rezepte ausschließlich per E-Mail hier an: Rezept

Sonstiges

Sollte bei Ihrem Kind der Verdacht auf eine ansteckende Erkrankung wie z.B. Windpocken bestehen, teilen Sie dies bitte unbedingt vor Ihrem Besuch telefonisch mit, damit wir Sie von den anderen Patienten isolieren können.

Bitte bringen Sie ein eigenes Handtuch oder eine Babydecke zu den U2 - U6 Vorsorgeuntersuchungen mit.

Obwohl die kassenärztliche Versorgung bei Kindern und Jugendlichen in Bayern noch recht gut ist, so bleibt sie doch aus wirtschaftlichen Gründen auf das medizinisch Notwendige beschränkt. Dies umfasst die Versorgung des akut und chronisch kranken Kindes, die gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen U1-U9 sowie alle von der STIKO empfohlenen Impfungen.

Telemedizinische
Angebote

PraxisApp

Famulatur

Weiterbildung