Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinderarzt Essen - Engelbert Kölker

Geänderte Empfehlung zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Seit einigen Jahren ist es möglich, gegen Viren zu impfen, die eine Gebärmutterhalskrebserkrankung hervorrufen können. Die Impfung sollte bislang bei Mädchen ab 12 Jahren durchgeführt werden. Um sinnvoll vor einer Infektion schützen zu können, sollte die Impfung erfolgen, bevor eine Jugendliche sexuell aktiv wird. Daher hat die nationale Impfkommission STIKO ihre Empfehlungen geändert. 

Sollten bislang alle Mädchen ab 12 Jahren geimpft werden, empfiehlt die STIKO jetzt, alle Mädchen im Alter von 9 - 14 Jahren zu impfen.

Wenn in dieser Zeit geimpft wird, reichen 2 Impfdosen statt wie bisher 3. Ziel ist eine gesicherte Impfung vor dem ersten Intimkontakt. Außerdem scheint die Immunantwort in dieser Altersgruppe besser zu sein, wie die aktuellen wissenschaftlichen Studien belegen.

Daher empfehle ich Ihnen, die Impfung zu einem frühen Zeitpunkt durchführen zu lassen.

Für weitere Erläuterungen sprechen Sie mich gerne an!

Anfahrt

Aktuelle Meldungen