Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinder- und Jugendarztpraxis Bremen-Borgfeld
Ines Helms und Dr. med. Claudia Karsten

Bitte beachten Sie und Ihre Kinder folgende Maßnahmen zum Schutz vor der Ansteckung durch das Corona Virus

Wir trennen strikt die Sprechzeiten für akut kranke Kinder und gesunde Kinder, die z.B. für Vorsorgen, Impfungen oder Gesprächstermine in die Praxis kommen. 

Bitte rufen Sie immer zur Terminvereinbarung an!

Versorgung von Kinder und Jugendlichen mit fieberhaften Infekten 

NUR in der AKUT-Sprechstunde mit TERMIN!

Gesunde Kinder  sollen nicht in Kontakt zu kranken Personen geraten.

Im Eingangsbereich der Praxis nutzen Sie bitte die Möglichkeit zur Händedesinfektion.

Bitte achten Sie auch in unserer Praxis auf einen ausreichenden Abstand zu den Mitpatienten. 

Kommen Sie bitte, sofern möglich, nur mit einer Begleitperson pro Patient zur Vorstellung in unserer Praxis.

Wir tragen Schutzausrüstung, um Sie und ihr Kind vor Ansteckung zu schützen.

Schützen wir uns gegenseitig!

Bitte bedecken auch Sie in der Praxis Mund und Nase mit einer Maske oder einem Tuch.

Die Spielsachen haben wir aus dem Wartezimmer und den Sprechzimmern vorübergehend entfernt.

Mit herzlichem Dank für Ihr Verständnis,

Ihr Praxisteam

Schließtage im Mai

Am 1.5 2020 und an Himmelfahrt sowie dem Brückentag nach Himmelfahrt am 21.5-22.5.2020 bleibt unsere Praxis geschlossen.

An diesen Tagen ist der kinderärztliche Notdienst von 8-23 Uhr in der Prof. Hess-Kinderklinik geöffnet.

Wir wünschen allen Familien erholsame Maifeiertage!

Liebe Eltern,

wir beraten Sie in unserer Praxis jederzeit gern zum Thema Impfungen. Im Wesentlichen orientieren wir uns hier an den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission Deutschlands. 

Wir sehen Impfungen als wichtigen Schutz eines jeden Einzelnen und der Gemeinschaft. Insbesondere die rechtzeitige Impfung gegen Masern schützt die kleinen Säuglingen, die aufgrund ihres Alters noch nicht geimpft werden können. 

Sollten Sie sich entschieden haben Ihr Kind nicht gegen Masern impfen zu lassen, bitten wir Sie außerhalb der Praxis zu warten, wenn Sie Ihr Kind wegen eines (fieberhaften) Infektes vorstellen. Wir werden Sie dann in die Praxis bitten, sobald sie direkt in ein Behandlungszimmer können.