Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Praxis U18 - Ärzte für Kinder- und Jugendmedizin
Müllheim - Efringen-Kirchen

Geschichte der Praxis

Die Geschichte unserer Praxis beginnt 1946 mit Dr. Helene Forschner. Ihren Beruf als Kinderärztin am Gesundheitsamt Freiburg konnte sie nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr fortsetzen. Und so war sie nach Feldberg in das Ferienhaus ihres Vaters gezogen. 

Anfang 1946 begann sie zweimal pro Woche in der Praxis eines Kollegen in Badenweiler kinderärztliche Sprechstunde zu halten.

Ende 1946 gründete sie ihre eigene Praxis im 2. OG über dem Cafe Kramer am Marktplatz in Müllheim. Es war die erste Kinderarzt-Praxis im ländlichen Raum zwischen Freiburg und Lörrach.

1950 wechselte sie in die Wilhelmstraße 3 in größere Praxisräume.

1966 übernahm ihre Tochter Dr. Ursula Hofele die Praxis. Anfang der 70er Jahre verlegte sie ihren Praxissitz in die Habspergstr. 3, wo sie bis 1993 tätig war.

Dann folgte die Übergabe an Dr. Matthias Röbbelen, der im folgenden Jahr wieder in die Innenstadt zog, die Werderstraße 28. Neben einer rasch wachsenden Praxis übernahm er von hier aus die Betreuung der Neugeborenen in der Geburtshilfe des Kreiskrankenhauses Müllheim (später Helios-Klinik).

Nach 10 Jahren Einzelkämpfer-Dasein fand er in Dr. Holger Friedrich einen ersten Gemeinschaftspraxis-Partner.

Um im Notfall schnell genug bei den Neugeborenen sein zu können, zogen sie 2005 in die heutigen Räume im Südflügel der Helios-Klinik. 

Zum Erhalt der kinderärztlichen Versorgung von Kandern und Umgebung kam es 2011 zur Übernahme der Praxis von Fr. Dr. Füldner-Thiele und zur Gründung der überörtlichen Gemeinschaftpraxis mit Dr. Petra Herm -  der „Praxis U18 – Ärzte für Kinder- und Jugendmedizin“.

Die Suche nach zeitgemäßen Praxisräumen machte 2015 den Wechsel nach Efringen-Kirchen erforderlich, einen Schritt, der als  im Rahmen des Förderprogramms „Landärzte“ der Landesregierung Baden-Württemberg als Modellprojekt zur Erhaltung der kinderärztlichen Versorgung im ländlichen Raum Beachtung fand.

Es folgte 2017 die Aufnahme von Dr. Heike Martens-Le Bouar in die Gemeinschaftspraxis als Jobsharing-Partnerin von Dr. Friedrich und 2018 Aufnahme von Dres. Simon und Nike Lühl als Jobsharing-Partner von Dr. Röbbelen. 

Zum 1.1.2019 wird das Ehepaar Lühl die Nachfolge von Dr. Röbbelen antreten.