Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinderarztpraxis Prenzlauer Berg Berlin
Dr. med. Marina Pose und Dr.med. Nina Kleyer-Voigt

Leistungsspektrum

      

  • sämtliche Vorsorgeuntersuchungen des Säulings- , Kindes-  und Jugendalters
  • kinderärztliche Betreuung  von Frühgeborenen und Säuglingen
  • kompetente kinder- und jugendärztliche Behandlung 
  • klassische Homöopathie (konstitutionelle Behandlung mit Erstanamnese)
  • Naturheilverfahren
  • weitere Verfahren der Alternativ- und Komplementärmedizin
  • Impfberatung
  • Ernährungsberatung
  • Sprachen: Englisch, Russisch, Französch, Deutsch

Homöopathische Behandlung 

Mit homöopathischen Mitteln kann die homöopathisch arbeitende Ärztin Ihrem Kind bei vielen akuten Beschwerden schnell und sanft helfen. Wenn Ihr Kind unter einer akuten Mittelohrentzündung, Fieber, Husten, Schnupfen, Verstopfung oder Durchfall leidet, sind homöopathische Mittel eine sanfte Alternative zur Schulmedizin. Passend gewählt, helfen sie rasch und fördern die Selbstheilungskräfte Ihres Kindes.
Auch sogenannte Schreikinder und unruhige Säuglinge sprechen gut auf eine homöopathische Behandlung an.

Viele Kinder und Jugendliche leiden heute an Allergien, Neurodermitis und Verhaltensauffälligkeiten.  Die Homöopathie bietet hier die Möglichkeit einer tiefen Heilung. Um diese als chronisch definierten Erkrankungen wirksam behandeln zu können, macht sich der homöopathisch arbeitende Ärztin von seinem Patienten ein genaues Bild, indem er vor Beginn der Behandlung eine ausführliche Anamnese erhebt. Die Heilmittelfindung geschieht ausschließlich auf der Basis von Symptomen. Sie fragt nicht nur nach den akuten Beschwerden, sondern nach allen körperlichen und seelisch-geistigen  Symptomen und nach den Empfindungen des Patienten.  Die früheren Symptome sind dabei ebenso wichtig wie die Aktuellen.  Diese Symptome werden nach dem Ähnlichkeitsprinzip einem homöopathischen Arzneibild zugeordnet. Erst danach entscheidet die Ärztin, welches homöopathische Mittel am besten zum Beschwerdebild und zur Konstitution des Kranken passt.

Aus homöopathischer Sicht wird der Mensch ganzheitlich als Einheit aus Körper, Geist und Seele betrachtet. Das Gleichgewicht im Organismus wird durch zentrale Energieprozesse gesteuert, die wir als Lebenskraft bezeichnen. Krankheitssymptome sind Zeichen für eine vorübergehend oder anhaltende Störung der Lebenskraft. Die homöopathische Behandlung führt zu einer individuell passenden Einwirkung auf die gestörte Lebenskraft, so dass der Selbstheilungsprozess des Organismus angeregt und unterstützt wird.

Homöopathische Medikamente gibt es in verschiedenen Formen. Für Säuglinge und Kinder haben  sich Arzneikügelchen (Globuli) gut bewährt.

Aktuelle Meldungen