Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Dr. med. Martin Böttinger - 73557 Mutlangen

Dr. med. Martin Böttinger
Facharzt für Kinder- und
Jugendmedizin

Ringstr. 1
73557 - Mutlangen

Telefon: 07171 / 97 90 07
Telefax: 07171 / 97 90 09

E-Mail: m.boettinger@t-online.de

Sprechzeiten

Montag 8.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr
Dienstag 8.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 8.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag 8.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr
Freitag 8.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr

Unsere Praxis

Unsere Praxis ist im Erdgeschoss der Ringstr.1 in Mutlangen, Ecke Wetzgauer Strasse, ca 300m vom Kreiskrankenhaus und gut 500m von der Schwäbisch Gmünder Stadtgrenze und der B298 entfernt. In der Ringstrasse stehen im Allgemeinen genügend kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Wir führen eine Bestellpraxis, d.h. wir möchten dringend um telefonische Voranmeldung bitten, um einen geordneten Ablauf mit möglichst geringen Wartezeiten sicherzustellen. Bei Notfällen wie Verletzungen oder hohem Fieber etc werden Sie von meinen Helferinnen am selben Tag einen  Termin bekommen!   Zeitaufwändigere Untersuchungen wie zB auch Vorsorgeuntersuchungen sollten möglichst einige Wochen vorher reserviert werden.

Wichtig:  beim zZ sehr hohen Krankenstand haben wir wirklich gut zu tuin, meine Mitarbeiterinnen können nicht ständig am Telefon parat sitzen - gelegentlich mag es vorkommen dass Ihr Anruf nicht sofort entgegengenommen werden kann - bitte versuchen Sie es doch wenige Minuten später nochmals!

Natürlich lassen sich speziell in einer Kinderarztpraxis unvorhersehbare Notfälle, sei es Unfall oder plötzliche Grippewelle, nicht vorhersagen, sodass (hoffentlich sehr selten) auch mal Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen, für die wir uns schon im Voraus entschuldigen möchten.......   Bitte geben Sie den Anlass Ihres Besuchs vorher genau an - ein kurzer Impftermin kann, im Interesse der wartenden Patienten, nicht ("wenn ich schon mal da bin...") zur Allergie-Abklärung oder zur Beratung bei schon länger bestehenden Schulproblemen verlängert werden, hierfür bitten wir dann um eine weitere Terminabsprache!

--> Bei der derzeitigen  CORONA-Welle sind, neben einer möglichst exakten Terminplanung, weitere Massnahmen zu beachen:                                     - bitte bringen Sie einen Mund/Nasenschutz für sich und für ältere (ab ca 6 Jahren) Kinder mit! Dies ist Vorschrift und somit obligatorisch!      - bitte kommen Sie wenn irgend möglich nicht mit der ganzen Großfamilie, sondern möglichst nur 1 Patient mit 1 Elternteil.           - achten Sie auf die Abstandsregelung, insbesondere am Empfangs-Tresen           - auch das Ausstellen von Überweisungen, Logopädie-etc-Rezepten geht zügiger, wenn Sie Ihre Wünsche schon vorher telefonisch mitteilen.           - Hatten Sie Corona-Kontakt, kommen Sie aus einem Hochrisikogebiet oder besteht ein Verdacht auf Covid: bitte kündigen Sie dies telefonisch an, Sie erhalten einen separaten Termin, um andere Patienten nicht zu gefährden! Selbstverständlich führen wir bei gegebener Indikation auch Corona-Abstriche (PCR--Tests) durch. Das Ergebnis der im Gmünder Labor durchgeführten PCR-Tests liegt i.a. am nächsten Morgen vor...

Falls Ihr Telefonat nicht rechtzeitig angenommen werden konnte, weil die Mitarbeiterinnen zB kurz mit Labor o.a. beschäftigt waren -  bitte versuchen Sie es doch gleich noch mal erneut!      Ab ca 13 Uhr bis 16Uhr ist der Anrufbeantworter angeschaltet, ebenso abends ab ca. 18 Uhr ( - dies heisst aber nicht dass wir nichts mehr arbeiten...), Sie erfahren dann die Rufnummern von Notdienst, Vertretung oder während der Mittagspause auch von Dr.Böttinger privat.

NOTFALLVERSORGUNG ausserhalb der Praxisöffnungszeiten: ab 18 Uhr, mittwochs ab 13 Uhr, steht der allgemeine ärztliche Bereitschaftsdienst unter Tel. 116117 zur Verfügung; am Sonntag und Feiertag gibts seit 1999 einen speziellen kinderärztlichen Notdienst in den Räumen der Kinderklinik am Gmünder Kreiskrankenhaus, ab 8Uhr morgens, ohne telefonische Voranmeldung; am Samstag gibts analog auch einen Kinderarzt am Kreiskrankenhaus in Aalen. Bei akut lebensbedrohlichen Ereignissen wenden Sie sich jederzeit direkt unter Tel. 112 an den Notdienst und fordern einen Notarzt/RTW an

 

 

Corona

PCR-Tests: nach telefonischer Anmeldung, bei gegebener Indikation oder ggf als IGeL, täglich; Abstrich-Abnahme bis ca 12Uhr ergibt praktisch immer ein Befundergebnis  schon am frühen Vormittag des Folgetags.  Natürlich erhalten Sie umgehend eine telefonische Ergebnis-Mitteilung und a.W. auch einen schriftlichen Labor-Befund.

 

Rachen/Nasen-Abstriche als Schnelltests sind ab 11.10. nicht mehr als kostenlose Bürgertests möglich, sorry....

 

Impfungen ( zZ mit BioNTech):  der Impfstoff ist jetzt auch für alle 12-16-Jährige zugelassen, die Impfung wird jetzt auch in Deutschland offiziell, auch durch die STIKO, empfohlen! Wir bieten die Erst-und Zweitimpfungen ja schon lange für alle,  seit Juni auch schon für Jugendliche ab 12 Jahren an. Die Risikoabwägung muss individuell erfolgen, wir haben hierzu auch InfoMaterial in der Praxis. Unseres Erachtens ist im Hinblick auf die ansteckendere Delta-Variante auch für Jugendliche dieser Altersgruppe die Impfung deutlich vorteilhafter, im Sinne eines Individualschutzes (auch mit entsprechenden Freiheitsrechten...) und auch im Hinblick auf den Schutz der evt. noch (oder wieder?) ungeschützten Mitbürger ("Herdenimmunität"). Letztlich bleibt uns mittelfristig ja nur die Alternative Impfung oder Erkrankung, letztere möchte ich nach eigenen schlimmen Erfahrungen im Familien- und Bekanntenkreis unbedingt vermeiden!                                                               --> Wir bitten um telefonische Kontaktaufnahme, wir setzen Sie auf die Warteliste (die Wartezeit ist jetzt zZ sehr kurz, bei etwa 2 Wochen) und rufen dann (sobald wir erfahren wieviel Impfstoff uns für die folgende Woche zugeteilt wurde) kurzfristig zurück.   Bitte informieren Sie uns, falls Sie kurzfristiger woanders einen Impftermin erhalten haben, damit wir die Warteliste aktualisieren können!

Natürlich impfen wir nicht nur unsere eigenen Patienten, sondern gerne auch alle anderen Impfwilligen! Gegen Vorlage der Versichertenkarte ist dies völlig kostenlos und unbürokratisch, normalerweise an Dienstag und Donnerstag Nachmittag, möglich.

 

Digitales Impfzertifikat: seit Anfang Juli können wir in der Praxis für alle Frisch-Geimpften und auch nachträglich für alle früher und woanders Geimpfte das digitale EU-Impfzertifikat (QR-Code) erstellen, dies ist für Sie kostenlos!

 

Und hier die aktuelleste Corona-Verordnung des Landes (17.11.21):

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-corona-verordnungen/coronavo-absonderung/

Unsere Leistungen

  • allgemein-pädiatrische Betreuung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen, vom 1. Lebenstag bis zum Ende des 18.Lebensjahres, bei sämtlichen Krankheitsbildern. Im Bedarfsfall gute Kooperation mit den hiesigen (Fach-)Kollegen in Praxis und Klinik u.a. klinischen Spezialabteilungen
  • Durchführung sämtlicher Vorsorge-Untersuchungen von 0-18 Jahren, von U2 bis zur J2, Jugendschutz-/Berufseingangsuntersuchungen, Sportatteste etc
  • Ultraschall-Untersuchung sämtlicher Organe (Gehirn, Schilddrüse, Hüften, Weichteile, Bauchorgane)(außer Herz), Farb-Doppler- und Duplex-Sonografie
  • Hörtests incl. Tympanometrie, Sehtests auch mit PlusOptix-Amblyopie-Screening ab 6 Monate
  • Allergie-Testung (Prick, RAST), Lungenfunktionsuntersuchung/Spirometrie, Hyposensibilisierungs-Allergie-Therapie
  • Präsenz-Labor : QBC-Blutbild, CRP, BZ, Urinstatus, Streptokokken (Angina)-Schnelltest; alle anderen Laboruntersuchungen incl. Corona-PCR täglich über Laborgemeinschaft Schwäb. Gmünd
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • alle Impfungen (außer Gelbfieber), Interessensschwerpunkt auch Reisemedizin/Beratung bei reichlich privater Fernreise-Erfahrung, Teilnahme AK Reisemedizin
  • Entwicklungs-Diagnostik, Interessens-und Ausbildungsschwerpunkt Neuropädiatrie/Entwicklungsneurologie
  • über meine Ehefrau (ehem. ltd. Physiotherapeutin) Entwicklungsförderung/ handling/ physiotherapeut. Diagnostik und Beratung u. ggf. (nur Privat..) auch neurophysiologische (Bobath, Vojta) Therapie
  • Pulsoxymetrie, regelmäßige Notfall-Weiterbildung/-Schulung, Ausbildungsschwerpunkt Neonatologie und Intensivmedizin

Wir nehmen an zZ sämtlichen Zusatzverträgen der Krankenkassen (zB AOK-Hausarztvertrag, Starke Kids, Barmer u.a.) teil, alle ergänzenden Leistungen dieser Kassen werden angeboten. Eingeschriebener Teilnehmer im Asthma-DMP, im Programm Resist (zur Antiboitika-Vermeidung), Transfit u.a.m.

Unser Team

Ich (vgl. nächster Absatz) werde unterstützt durch:

   - Sonja Türk, med. Fachangestellte, seit Eröffnung 1995 in meiner Praxis. 1 Kind

   - Sabrina Makridis, med. Fachangestellte

   - Ursula Böttinger, Praxismitarbeiterin, Physiotherapeutin mit neurophysiol.-pädiatr. Weiterbildung, ehem. komm. Leiterin der KinderPhysiotherapie Uni Düsseldorf,     ehem. Leiterin Behandlungszentrum für bewegungsgestörte Kinder in Mülheim, Mutter von 4 Kindern

   - Emilie Matheiss, Auszubildende im 3. Lehrjahr, kurz vor der Abschlussprüfung

Lebenslauf Dr. Martin Böttinger

1956 in Schwäb. Gmünd geboren (Spielwaren/Kinderwagen-Böttinger);

Klösterle-Grundschule, Parler-Gymnasium altsprachlicher Zug, Latein/Englisch/Französisch, reform. Oberstufe mit Leistungskursen in Biologie und Mathematik. Mitarbeit in SMV und Schülerzeitung, Abitur 1975

1975 Medizinstudium in Bochum (ReformUni) und ab 1977 in der Bundeshauptstadt Bonn. Mitarbeit in der Fachschaft, Basisliste, als Erstsemester-Tutor, im AK Naturheilverfahren u.a.;  Akupunktur-Grundkurs. Praktisches Jahr u.a. in Kinderchirurgie und Pädiatrie

1982 Staatsexamen und Promotion ("sehr gut") zum Dr.med.; Assistenzarzt in Anästhesie/Intensivmedizin in Bochum

Ab 1984 Kinderarzt-Weiterbildung; Uni-Klinik Bochum, 7 Jahre mit Schwerpunkten in Neuropädiatrie (u.a. EEG-Ambulanz, entwicklungsneurolog. Ambulanz/ Risiko-Kinder-Nachsorge; Vojta-Ärztekurs in München), Intensivmedizin/Neonatologie in SchwerpunktAbt. (u.a. viele Hubschrauber- u.a. LearJet-Einsätze), Sonographie (mit 7 Monaten ganztags u.a. UniAmbulanz), breite allgemeinpädiatrische Facharzt-Weiterbildung bei renommierten Professoren (Mietens, Obladen, Wahn, Aksu, Görke, Reinken u.a.). Vorlesungsassistent, Dozent für Medizinstudenten, in der Krankenschwestern-, Hebammen-und Physiotherapeuten-Schule.

Seit 1987 verheiratet, 1989-1997 4 Kinder, seit Okt.2021 erstmals auch Opa

1991 für 5 Jahre Oberarzt an der Gmünder Kinderklinik Margaritenhospital, Schwerpunkt: Neugeborene/Intensivstation, Sonografie und Röntgen, allgemeinpäd. Ambulanz; in Vertretung für den OA-Kollegen Dr.Fiedler auch Neuropädiatrie/EEG. Tägliche Visiten und Vorsorgeuntersuchungen bei allen Neugeborenen im Kreiskrankenhaus.

seit Dezember 1995 in eigener Praxis in Mutlangen, 300m neben dem Kreiskrankenhaus, niedergelassen

 

Obmann im Berufsverband der Kinderärzte für den Bezirk Ostwürttemberg seit über 10 Jahren

Gründungs-u.Vorstandsmitglied im "Kinderärztlicher Notdienst Gmünd e.V." seit 1999

Vertreter der Kreisärzteschaft Gmünd im Jugendhilfeausschuss des Kreistages

Lehrbeauftragter für Pädiatrie an der Physiotherapeutenschule in Mutlangen seit 2006

Mitglied u.a. im BVKJ, DGKJ, PaedNetzS; SAV, AGV 56, Avionia, RV Waldstetten

 

Aktuelle Meldungen