Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Dr. med. Andrea Schimmer-Eidenschink & Dr. med. Gabriele Scheuerer

Liebe Eltern,

mit Schul- und Kindergartenbetrieb stellt sich wieder die Frage, wie geht es weiter mit Attesten, Krankschreibungen für Eltern und Coronatests:

Bitte lesen Sie die den Dreistufenplan zum Unterrichtsbetrieb des Kultusministeriums und Familienministeriums.

Stufe 1: leichte Atemwegsinfekte (Schnupfen und gelegentlicher Husten)→ alle Kinder können normal in Kindergarten und Schule. Coronaabstrich nicht nötig und nicht sinnvoll. Keine Vorstellung in der Praxis. Fieber und/oder starker Husten, starke Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall→ wenn Ihr Kind keine ärztliche Untersuchung benötigt können Sie die Krankschreibung für die Eltern am Fenster abholen. Coronaabstrich möglich. Fieberfreies Intervall muss 36 Std betragen bis der Besuch der Einrichtung wieder möglich ist. → wenn Ihr Kind eine ärztliche Untersuchung benötigt bitte zu Notfallsprechstunde kommen, draussen am Fenstern anmelden. Im Normalfall entnehmen wir dann einen Coronaabstrich.

Stufe 2 (35-50 Neuinfektionen pro 100000/Woche): Alle Kinder bis zur 4. Klasse entsprechend Stufe 1, ab der 5. Klasse müssen ALLE mit leichten Atemwegserkrankungen einen Tag zu Hause bleiben und dürfen am nächsten Tag, wenn keine Verschlechterung eintrat, die Schule wieder besuchen. Krankschreibung für die Eltern kann am Fenster abgeholt werden. KEIN ärztliches Attest erforderlich, Vorstellung in der Praxis nicht sinnvoll.

Stufe 3 ( über 50 Neuinfektionen pro 100000/Woche): leichte Atemwegsinfekte: negativer Coronatest für die Wiederzulassung erforderlich, Anmeldung in der Notfallsprechstunde am Fenster., „Abstrich ohne Untersuchung“ Fieber, starker Husten, Erbrechen und Durchfall: wenn Ihr Kind eine ärztliche Untersuchung benötigt bitte in der Notfallsprechstunde vorstellen, Corona- Abstrich wird durchgeführt.

Wenn es sinnvoll erscheint bitte gerne Photos/ Anfragen per email schicken, wir beantworten die emails jeden Abend.
Videosprechstunde: tgl. 11-11:30 Uhr. Beurteilung Ihres Kindes nur sehr eingeschränkt möglich.
Email hat sich als besser herausgestellt.
Abstrichergebnisse werden per SMS mitgeteilt, meist nach 36 Stunden. Wenn Sie das Laborergebnis schriftlich benötigen bitte am Fenster abholen.
Wir wollen unnötige Besuche in der Praxis so gut wie möglich vermeiden, aber selbstverständlich alle kranken Kinder entsprechend behandeln.
Kinder die keine ärztliche Untersuchung benötigen bitte nicht vorstellen. Krankschreibungen für Schüler werden generell nicht mehr ausgestellt. Wer nicht ganz gesund ist und deshalb nicht in die Schule geht soll zu Hause bleiben! Krankschreibungen für Eltern gibt es am Fenster.
Atteste über Infektfreiheit kann es im Moment NICHT geben.
Abstriche machen wir bei kranken Kindern und Jugendlichen oder gesunden Erwachsenen und Kindern (Bayerisches Testangebot). Kontaktpersonen (also direkter Kontakt mit Coronapatienten) dürfen die Praxis keinesfalls betreten sondern müssen sich beim Gesundheitsamt melden.
Kinder mit fieberhaften Atemwegsinfekten untersuchen wir ausschliesslich am Balkon (Outdoor-Sprechzimmer)

PraxisApp

Aktuelle Meldungen