Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinder- und Jugendärzte Hürth-Park, Dr. med. Ludwig Stapenhorst

Informationspflicht bei Datenerhebung nach Art. 13 und Art.14 der DSGVO 

Verantwortlicher
Dr. med. Ludwig Stapenhorst
Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin 
Theresienhöhe, Hürthpark B094
50354 – Hürth 
Telefon: 02233 / 808670

gesetzlich vertreten durch
Dr. med. Ludwig Stapenhorst

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten 
Kompass Datenschutz/ Fischenicher Str. 10/ 50354 Hürth
besold (at) kompass-datenschutz.de
01575. 26 23 22 4

Zweck und Speicherdauer der Daten, die wir von Ihnen erheben, verarbeiten oder nutzen

a) Als Arzt
Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und uns, Ihrem Arzt, und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen). Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.
Weiter verarbeiten wir Ihre Daten, wenn Sie die Terminonlinevereinbarung nutzen. In diesem Fall nehmen wir Namen und Geb.-Datum der Patienten auf, um diese eindeutig zuordnen zu können. Weiter die E-Mail des Erziehungsberechtigten, um an Termine zu erinnern bzw. zu bestätigen und ggf. Rückfragen zu stellen, dazu würden wir auch das Telefon nutzen, soweit uns Ihre Nummer vorliegt. Soweit die Daten aus der Terminonlinevereinbarung verarbeitet werden, werden diese Daten mit der Behandlungs-Dokumentation zusammengeführt. Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist. Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverordnung.

b) Als „Unternehmer“
Wir erheben, verarbeiten oder nutzen grundsätzlich folgende personenbezogenen Daten von Ihnen:
Firma, Anrede, Name, Vorname, Straße und Hausnummer, PLZ, Ort, E-Mail, Telefon und/oder Mobiltelefon. Je nach Zweck erheben wir nur die benötigten Daten.
Datenverarbeitung zum Zweck der Geschäftsanbahnung und -abwicklung
Zum Zwecke der Geschäftsanbahnung, und Abwicklung, verarbeiten, speichern wir Ihre o.g, Art der Daten. Wir haben Ihre Daten in unser IT-System eingegeben, um Sie zum Beispiel in mittels eines Vorlagesystems kontaktieren zu können, oder um Sie bei Bedarf kontaktieren zu können. Wie lange wir Ihre Kommunikationsdaten verwenden dürfen, ergibt sich aus den jeweiligen Bedarf: 
Wenn wir Sie nicht weiter erreichen oder kontaktieren können, kein Interesse vorliegt, löschen wir Ihre Daten nach 30 weiteren Tagen oder nach Erledigung der Anfrage.
Bei Wunsche einer weiteren Verwendung (Einwilligung) speichern wir Ihre Daten für 2 Jahre.

Rechtliche Grundlage

a) als Arzt
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. (h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. 
Weiter kann es sein, dass wir Ihre Daten in Einzelfall speichern und verarbeiten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. (f) der DSGVO in unserem berechtigten Interesse zum Beispiel zur Wahrung unserer rechtlichen Interessen. 
Im Rahmen der Online-Terminbvereinbarung verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage von Art 6. Abs. 1 lit. b dem Vertragsverhältnis, dazu zählen wir auch die Anbahnung des Behandlungsvertrages.
Sollten wir Daten an eine privatärztliche Verrechnungsstelle weitergeben oder in Einzelfällen an eine gesetzliche Krankenversicherung, im Rahmen der „besonderen Versorgung“ oder der hausarztzentrierten Versorgung erfolgt dies ausschließlich auf Grundlage Artikel 6 Absatz 1 lit. (a) Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. Besteht die Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben Weise oder ist diese für einen Vertragsabschluss oder für die Erfüllung eines Vertrages erforderlich, werden wir diese veranlassen. Die Verarbeitung und Weitergabe von Gesundheitsdaten ist ferner zulässig, wenn sie erforderlich ist zum Schutz lebenswichtiger Interessen ihrer Person oder einer anderen natürlichen Person, zum Beispiel Ihres Kindes, wenn dieses aus körperlichen oder rechtlichen Gründen außerstande ist, ihre/ seine Einwilligung zu geben. 

b) Als „Unternehmer“
Ihre Daten speichern wir auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. (f) der DSGVO im berechtigen Interesse und/ oder nach Art. 6 Abs. 1 lit. (b), um mit Ihnen zum Beispiel einen geschäftlichen Kontakt aufzubauen. Unsere Mitarbeiter sind angewiesen immer auch Ihre Einwilligung der Datenverarbeitung zu erfragen, dies erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. lit (a).

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Empfänger oder Kategorien der Empfänger

a) Als Arzt 
Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie unter bestimmten Bedingungen dazu eingewilligt haben, zum Beispiel, wenn Sie uns von der Schweigepflicht entbunden haben oder . Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein. Weiter übermitteln wir Daten über technische Dienstleister wie Samedi im Rahmen der Online-Terminvereinbarung. Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

b) Als Unternehmer
Grundsätzlich sind wir bemüht, alle Daten, die über Sie erhoben werden, ausschließlich in unserem Haus zu verarbeiten. Dennoch geben wir regelmäßig auch Daten an Dienstleister, die zur Erfüllung unserer Tätigkeiten beauftragt sind oder soweit dies notwendig ist, weiter. Diese können unsere externen Speicher Hosting der E-Mails sein. Mit allen Auftragnehmern besteht ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung. Wir geben Daten dann an Dritte weiter, wenn wir gesetzlich oder durch eine Gerichtsentscheidung hierzu verpflichtet sind und/oder wenn wir die protokollierten Daten benötigen, z.B. zur straf- und/oder zivilrechtlich Verfolgung.

Rechte

Für Sie bestehen jederzeit das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Sie haben jederzeit das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Grundsätzlich gilt immer auch das Recht auf Datenübertragbarkeit. Bitte wenden Sie sich an die o.g. Adresse des Verantwortlichen. 
Da wir ggf. Ihre Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. (f) verarbeitet haben, besteht Ihr Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
Sollten Sie hinsichtlich Datenschutz Beschwerden haben, steht es Ihnen frei, sich bei jeder Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Datenquelle und Kategorien von Daten
Gemäß Artikel 14 haben sie das Recht zu erfahren, wenn wir Sie bei der Datenerhebung nicht direkt über diese informiert haben. Grundsätzlich erheben wir Daten nur beim ersten Kontakt. Da dieser telefonisch oder per E-mail erfolgen kann, erheben wir von Ihnen Daten ohne dass wir Sie dabei im Detail am Telefon aufklären, weil es im Rahmen des Praxis-Alltags nicht möglich ist. Sollte dies der Fall gewesen sein, speichern wir von Ihnen Namen, Vorname, Telefon und ggf. E-Mail, sowie eine erste Anamnese.

Aktuelle Meldungen