Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Gemeinschaftspraxis für Kinder - und Jugendmedizin Am Schölkegraben

Hier finden Sie den Zeitplan für Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen, wie wir ihn für sinnvoll halten, sowie einige weitere Informationen dazu:

(Abkürzungen s. unten)

  • 3.-10.Lebenstag:
    U2
  • 4.-6. Lebenswoche:
    U3 mit Ultraschalluntersuchung der Hüftgelenke
  • ab 3. Monat:
    1. Impfung (DTPa-IPV-HIB-HepB, Pneumokokken, Rotaviren)
  • ab 4. Monat:
    U4 mit 2. Impfung (DTPa-IPV-HIB-HepB, Rotaviren, evtl. Pneumokokken)
  • ab 5. Monat, meist bei U5:
    3. Impfung (DTPa-IPV-HIB-HepB, Pneumokokken) 
  • ab 6. Monat:
    U5
  • im Monat vor dem 1. Geburtstag:
    U6 mit 1. Impfung gegen MMR und V
  • ab 13. Monat:
    1. Impfung gegen Meningokokken Typ C und abschliessende Impfung gegen Pneumokokken
  • ab 16. Monat:
    2. Impfung gegen MMRV und 4.Impfung gegen DTPa-IPV-HIB-HepB
  • in den 3 Monaten vor dem 2. Geburtstag:
    U7
  • in den 3 Monaten vor dem 3. Geburtstag:
    U7a
  • in den 3 Monaten vor dem 4. Geburtstag:
    U8
  • ab dem Monat vor dem 5. Geburtstag:
    U9 mit Auffrischungsimpfung gegen TdPa
  • um den 8. Geburtstag herum:
    U10 
  • um den 10. Geburtstag herum:
    U11,  Impfung gegen HPV (2. Impfung 6 Monate später)
  • ab dem 12. Geburtstag
    J 1 mit Auffrischungsimpfung gegen TdPa-IPV
  • ab dem 16. Geburtstag
    J 2

Vorsorgen

U2-U9 und J1  werden von allen Krankenkassen übernommen, die meisten ermöglichen inzwischen auch U10, U11 und J2.
                  

Privatversicherte haben nach U2-U9 Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung jährlich. Eine Kostenerstattung durch die Beihilfe ist teilweise eingeschränkt, bitte fragen Sie dort nach!

Bei den Vorsorgeuntersuchungen ab der U7a ist eine Untersuchung des Urins vorgesehen. Wenn Sie eine frische saubere Probe mitbringen oder ihr Kind nicht kurz vorher zur Toilette schicken, wäre das optimal!

Die Vorsorgen U5 - U8 sind verpflichtend ("Ein U für alle" ). Sie erhalten automatisch eine Einladung und eine Bestätigungskarte, die Sie zu den Vorsorgen mitbringen und abstempeln lassen müssen.

Wir können die ständigen Änderungen bei den Vorsorgeangeboten der Kassen hier nicht ständig aktualisieren. Bitte fragen Sie bei Bedarf direkt bei Ihrer Kasse nach!

Impfungen

Die Impfungen Ihrer Kinder sind eine gute Gelegenheit, die Impfungen der Eltern zu überprüfen. Wir schauen uns Ihren Impfpass gerne an und impfen Sie bei Bedarf gleich mit (alle 10 Jahre Td oder TdPa). 

Bitte bringen Sie zu allen Impfungen den Impfausweis mit!

 

Auch bei leichten Infekten kann geimpft werden!

D/d: Diphterie (unterschiedliche Dosis)
T: Tetanus (Wundstarrkrampf)             
Pa: Pertussis (Keuchhusten)
HIB: verschiedene Erkrankungen durch Hämophilus influenzae Typ B      
MMRV: Masern/Mumps/Röteln/Windpocken
IPV: Polio (Kinderlähmung)
Hep.B: Hepatitis B (Leberentzündung)
HPV: Erreger Gebärmutterhalskrebs (Jungen werden geimpft, da sie Überträger sind. Zudem werden sie vor anderen durch HPV ausgelösten Erkrankungen geschützt)
Meningokokken C: Erreger einer eitrigen Hirnhautentzündung
Rotaviren: Erreger einer oft heftigen Durchfallserkrankung (Schluckimpfung)   

                   

 aktualisiert 4/2020

 

Aktuelle Meldungen