Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Praxis für Kinderheilkunde,Jugend- und Allgemeinmedizin Aachen - Karen Elbers - Hausärztin- Gert Pinkall, Achim Weber, Irene Mertens - Kinderarzt / Kinderärztin - Naturheilverfahren -Umweltmedizin- Reisemedizin - Gelbfieberimpfung - Allergiediagnostik

www.reiseambulanz.de Reiseimpfungen Malariaprophylaxe Gelbfieberimpfstelle www.reisemedizin.nrw

Reisemedizinische Beratung in Aachen für die ganze Familie 

Zugelassene Gelbfieberimpfstelle des Landes NRW (WHO Vaccination Centre)

Damit  der Urlaub auch wirklich zur Erholung wird und auch alle gesund wieder nach Hause kommen, sollte man sich schon rechtzeitig vorab mit den Besonderheiten eines Urlaubslandes vertraut machen.Dies gilt natürlich auch für Studienaufenthalte oder einem freiwilligen sozialen Jahr ( FSJ ) oder einem AuPair im Ausland.

Dies gilt  für europäische und außereuropäische Länder mit anderen Kulturkreisen, anderem Klima, anderen Krankheiten.

Wir bieten Ihnen eine umfassende individuelle Beratung mit  

  • Erläuterung der möglichen, der sinnvollen oder notwendigen Impfungen     und möglicher Impfreaktionen.
  • Status der bestehenden Impfungen,  Plan für alle noch evtl. anstehenden Impfungen incl. der anfallenden Impfstoffkosten.
  • Die Verabreichung aller notwendigen Impfungen.
  • Informationen u.a. zu: Zeitverschiebung, Klima, Art der Hinreise, Verkehr, Unfallgefahren, wichtige Adressen,sonstige Besonderheiten des  Reiselandes.
  • Rat im Urlaub: bei Erkrankungen und Fragen im Urlaub können sie uns auch gerne für medizinische Ratschläge kontaktieren.
  • Zulassung  des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW zur GELBFIEBER-Impfung (Yellowfever-Vaccination Centre Zulassung 376) Gelbfieberimpfstelle ,Centre de vaccination contre la fievre jaune,
  • Malariaberatung zur Vorbeugung und Notfalltherapie

Folgende Impfungen sind während unserer Reisesprechstunde möglich

  • Cholera (wird nur selten benötigt)
  • Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten/Pertussis (TdPa)
  • FSME (Frühsommer-Menigo-Enzephalitis)
  • Gelbfieber ( Yellowfever, Fievre jaune)
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Influenza (Grippe)
  • Japanische Enzephalitis (Ixiaro(r))
  • Masern-Mumps-Röteln-Varizellen(Windpocken)
  • Meningokokken-Meningitis (Typ: A C W Y B). Auch gegen Typ B gibt es inzwischen eine Impfung.Wichtig vor allem für Studenten,Collegebesucher,Au Pair  in angloamerikanischen Ländern und Australien/Neuseeland (z.B.)
  • Pneumokokken
  • Poliomyelitis (Kinderlähmung)
  • Tollwut (Rabies), gegenTollwut gibt es keine Therapie hier hilft nur Vorbeugung/Impfung
  • Typhus (Schluckimpfung und Injektion)

Die meisten Impfstoffe halten wir vorrätig und können in der Regel schnell mit den Impfungen beginnen falls sie "last-minute" an die Impfungen gedacht haben oder sich spontan zu einer Fernreise entschieden haben !

Aktuelles aus aller Welt:  

2017: Wie schon letztes Jahr ist die Tigermücke auch dieses Jahr im Focus.Sie ist der Übertrager des "ZIKA-VIRUS" der vor allen in Südamerika zu Erkrankungen führen kann.Diese Erkrankungen verlaufen in der Regel harmlos (z.B.: leichtes Fieber, Kopfschmerzen,Hautausschlag ).Die Infektion kann aber für Schwangere gefährlich werden .Es wird vermutet das Virus könne den Embryo schädigen!

2017: Polioausbruch in Pakistan weiterhin vorhanden , Polioausbruch in Afrika geht zurück ,Tollwut auf Bali

2016: Deutsche Urlauber bringen ZIKA-Virus aus Südostasien nach Deutschland; Schwangere sollen Südostasien und Malediven meiden.

2016: Todesfall an Tetanus in Bayern (!)

2016: Malariamedikament: Lariam(R).Die Firma Roche  auf auf die Zulassung im Februar verzichtet.Nur noch Restbestände vorhanden.Wir besprechen mit Ihnen die Malariamedikamente und verordnen die für Sie passenden Medikamente.

2015:Neue Empfehlungen für die Gelbfieberimpfung durch die WHO und auch durch das Robert-Koch-Institut. Wir beraten Sie gerne bezüglich einer nötigen Impfung. Eine Auffrischimpfung entfällt in den allermeisten Fällen.

Reisemedizinische Impfungen werden von einigen gesetzlichen Krankenkassen erstattet (zum Beispiel von der Techniker Krankenkasse (TK) oder der Knappschaft und seit 2017 auch von der AOK Rheinland ), von anderen wiederum nicht. Bei diesen Kassen rechnen wir die Leistungen nach der Gebührenordnung für Ärzte ab (GOÄ). Diese Richtlinien ändern sich teilweise innerhalb eines Jahres mehrfach.Wir suchen zusammen mit Ihnen das für Sie günstigste Verfahren.

Anmeldung zur Impfsprechstunde unter: Aachen 0241 - 164212 

Wenn Sie auf dieser Seite herunter scrollen  finden sie die Fragebögen zur Reisemedizinischen Sprechstunde und zur Gelbfieberimpfung. Bitte laden Sie die PDF Dateien herunter und senden Sie uns die Bögen vorab zu. Gerne auch per Fax:  Aachen 161438 oder Mail . So können wir besser vorbereitet in das Beratungsgespräch starten.Und es sind ggf. weniger Termine nötig.

Vielen Dank! 

Gert Mathias Pinkall                      Rolf Achim Weber

Facharzt für Pädiatrie                    Facharzt für Pädiatrie

Member of the German Society of Travel Medicine 

Mitglied der DTG, der Deutschen Tropenmedizinischen Gesellschaft

Centre de Vaccination contre la fièvre jaune

 -Zertifikat Reisemedizinische Gesundheitsberatung der Ärztekammer Nordrhein-


Aufstellung einiger Reisemedizinischer Fortbildungen der letzten Jahre:

18.02.2017 Hamburger "Tag der Reisegesundheit 2017",  Bernhard Nocht Institut für Tropenmedizin(BNI)

07.-08.10.2016  Bonn, Jahrestagung der deutschen Tropenmedizinischen Gesellschaft (DTG)

24.09.2016 Ludwigshafen , Jahrestagung der Deutschen Fachgesellschaft für Reisemedizin

29.06.2016  Köln ,Update Reiseimpfstoffe und Notfallmanagement

22.-23.04.2016 Auswärtiges Amt Berlin: Reisemedizin,Reiseimpfungen,Migrantenmedizin

27.02.2016 Hamburg, Bernhard Nocht Institut für Tropenmedizin "Tag der Reisegesundheit 2016"

05.02.2016 Reisemedizin,Impfschutz und Internationale Gesundheit,18.Symposium Bonn

27.02.2016 Hamburg, Bernhard Nocht Institut für Tropenmedizin "Tag der Reisegesundheit 2016"

28.11.2015 Neuroradiologie der Uniklinik Aachen: Veränderungen im Gehirn beim Tauchen und Bergsteigen

08.11.2015 Münster,Reisemedizin für Kinder und Jugendliche

25.04.2015 Hamburger "Tag der Reisegesundheit 2015", Bernhard Nocht Institut für Tropenmedizin(BNI)

18.04.2015 Bonner Taucherarztsymposium

07.03.2015 Verkehrsministerium Bonn: Reisemedizinischer Impfschutz und Internationale Gesundheit

30.09.2014 Qualitätszirkel Infektiologie und Internationale Gesundheit

26/27.09.2014 Jahrestagung der deutschen Fachgesellschaft für Reisemedizin  in Nürnberg

29.03.2014 Bonner Taucherarztsymposium

15.3.2014 Verkehrsministerium Bonn: Symposium Reisemedizin,Impfschutz und Internationale Gesundheit

21.09.2013 Jahrestagung der Deutschen Fachgesellschaft für Reisemedizin in Bonn 

09.3.2013 12. Symposium für Impf- und Reisemedizin, Frankfurt 

03.03.2012 Verkehrsministerium Bonn: Symposium Reisemedizin und Internationale Gesundheit

Bitte Klicken sie auf die folgenden Fragebögen um den Download zu starten:

Entfall der Reisemedizinischen Sprechstunde im Februar/März 2017 an folgenden Terminen:

Aufgrund von einer Fortbildung im Hamburger Tropeninstitut entfällt die Reisemedizinische Sprechstunde  am 17.2.2017. Zudem entfällt die Sprechstunde am 31.3.2017. An diesem Tag nehme ich am Symposium Reisemedizin im Auswärtigen Amt in Berlin teil.

Anfahrt

Aktuelle Meldungen