Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinderarztpraxis am Domplatz, Domplatz 11, 39104 Magdeburg

Impfung von Kindern und Jugendlichen zum Schutz vor COVID-19

 

Sehr geehrte Eltern / Patientenangehörige,

die Impfung gegen SARS-CoV-2 erfolgt momentan in unserer Praxis ausschließlich im Rahmen der STIKO-Empfehlung, d. h. bei Kindern ab einem Alter von 12 Jahren. 

Die Gesundheitsministerkonferenz verweist aktuell darauf, dass die Impfung von 5-12jährigen Kindern bis zur Auslieferung eines für diese Altersgruppe konfektionierten Impfstoffes einen Off-Label-Use darstellt, der eine Haftungsübernahme nach Infektionsschutzgesetz durch den Bund ausschließe.

Bitte sehen Sie daher bei  Kindern unter 12 Jahren von Anfragen zum Zwecke einer Terminvereinbarung ab, bis eine entsprechende Empfehlung der STIKO vorliegt.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.



 

 

Mitteilung der STIKO zur Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche (16.8.2021)

Die STIKO aktualisiert ihre COVID-19-Impfempfehlung und spricht nunmehr eine Impfempfehlung für alle 12- bis 17-Jährigen aus – Beschlussentwurf ist soeben in das vorgeschriebene Stellungnahmeverfahren gegangen

Link zur Pressemitteilung der STIKO: STIKO-Pressemitteilung vom 16.08.2021 

Link zur STIKO-Empfehlung für Kinder und Jugendliche (RKI Epid. Bull 33/20219: STIKO-Empfehlung für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren

Von besonderer Bedeutung ist die Impfung für Kinder und Jugendliche mit folgenden Erkrankungen bzw. Risiken:

  • Adipositas (> 97. Perzentile des Body Mass Index (BMI))

  • angeborene oder erworbene Immundefizienz oder relevante Immunsuppression

  • angeborene zyanotische Herzfehler (O2-Ruhe­sättigung < 80 %)

  • schwere Herzinsuffizienz

  • schwere pulmonale Hypertonie

  • chronische Lungenerkrankungen mit einer an­haltenden Einschränkung der Lungenfunktion

  • chronische Niereninsuffizienz

  • chronische neurologische oder neuromuskuläre Erkrankungen

  • maligne Tumorerkrankungen

  • Trisomie 21

  • syndromale Erkrankungen mit schwerer Beein­trächtigung

  • Diabetes mellitus** (mit HbA1C > 9,0%) 

  • für Kindern und Jugend­lichen ab 12 Jahren, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hoher Gefährdung für einen schweren COVID-19- Verlauf befinden, die selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht auf einen nicht ausreichenden Schutz nach Impfung besteht (z. B. Menschen unter relevanter immunsuppressiver Therapie)

  • für Jugendliche, die arbeitsbedingt ein erhöhtes Risiko haben, sich mit SARS- CoV-2 anzustecken

  • für Jugendlichen im Alter von 16 bis 17 Jahren, die bereits eine 1. Impfung erhalten haben (Vervollständigung der Impfserie)

  •  

Die STIKO empfiehlt für alle 12 – 17-Jährigen die COVID-19-Impfung mit zwei Dosen des mRNA-Impfstoffs Comirnaty  im Abstand von 3–6 Wochen. 

Bitte ziehen Sie in die Impfentscheidung folgende Punkte ein:

Nach der COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoffen sind vorübergehende lokale und systemische Impfreaktionen bei 12 – 17-Jährigen  ähnlich häufig und ausgeprägt wie bei 16 – 25-Jährigen.

Myokarditiden (Herzmuskelentzündungen) nach Impfungen mit COVID-19- mRNA-Impfstoffen sind gesicherte, aber sehr seltene unerwünschte Ereignisse, die bei Jungen häufiger als bei Mädchen auftreten (ca. 1 : 5-17.000 bzw. 1 : 110.000 nach der 2. Impfung). Der akute Verlauf der Myokarditiden ist unter stationärer Behandlung meist mild; über mögliche Langzeitfolgen liegen bisher keine Erkenntnisse vor. Weitere schwerwiegende unerwünschte Ereignisse sind bei 12 – 17-Jährigen nach COVID-19-Impfung bisher nicht nachgewiesen worden, obwohl alleine in den USA und Kanada in dieser Altersgruppe bereits über 12 Millionen Impfstoffdosen verabreicht wurden.

Wir verweisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf die zur Verfügung stehenden Aufklärungsmaterialien.

 

Zur Terminierung der Impfung bitten wir Sie um eine Kontaktaufnahme per Email an kontakt@kinderaerzte-am-dom.de. Wir werden uns mit Ihnen zur Detailsabstimmung in Verbindung in Verbindung setzen.

 

Die Impfung ist nur möglich unter folgenden Vorausetzungen:

  • vorherige Terminvereinbarung

  • Fieberfreiheit

  • keine COVID-19 in den letzten 6 Monaten

  • keine andere Impfung in den letzten 14 Tagen

  • Vorlage des ausgefüllten und unterzeichneten Anamnesebogens*

  • Vorlage des ausgefüllten und unterzeichneten Aufklärungsbogen* für den mRNA-Impfstoff Comirnaty®

  • Vorlage der ausgefüllten und unterzeichneten Einwilligungserklärung*

  • Vorlage der elektronischen Gesundheitskarte

  • Vorlage des Impfausweises, wenn vorhanden

 

*ausdruckbar unter folgenden Links:

Anamnese- und Einwilligungsformular

Aufklärungsmerkblatt

 

Wesentliche Fragen im Zusammenhang mit Indikation bzw. möglichen Nebenwirkungen sollten Sie bitte vorab kommunizieren. Zum Zeitpunkt der Impfungen wird es möglich sein, auf Fragen einzugehen, allerdings wird der dafür zur Verfügung stehende Zeitrahmen begrenzt sein.

Bitte nehmen Sie die vereinbarten Impftermine unbedingt und pünktlich wahr. Ein erneuter Termin kann zeitnah nicht vergeben werden.

 

RKI-Faktenblatt zur COVID-Impfung: RKI-Faktenblatt

 

 

 

 

 

 

 

Weiterbildung

Aktuelle Meldungen

Body-Mass-Index-Rechner für Kinder und Jugendliche: