Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinderarztpraxis am Domplatz, Domplatz 11, 39104 Magdeburg

Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie

Bitte nehmen Sie vereinbarte Termine besonders zu Früherkennungsuntersuchungen und Impfungen wahr!

In Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. werden Impfungen und Früherkennungsuntersuchungen in unserer Praxis zeitgerecht durchgeführt. Impfungen sind durchführbar, wenn keine Symptome einer Atemweginfektion oder einer Magen-Darm-Infektion vorliegen.

 

Sollten Sie den begründeten Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus haben, wenden Sie sich an die Telefonnummer 116 117 der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt bzw. die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes Magdeburg: 0391 540 2000.

Die Fieberambulanz in Magdeburg als zentrale Anlaufstelle für die sichere Testung potentiell Infizierter befindet sich in der Brandenburger Straße 8 (Inanspruchnahme nur möglich nach vorheriger Kontaktaufnahme über die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes Magdeburg: 0391 540 2000.

Verfolgen Sie bitte die aktuellen Hinweise in Presse, Funk und Online-Medien.

 

Begründeter Verdachtsfall nach RKI-Definition:

  1. Akute respiratorische Symptome jeder Schwere und/ oder Verlust von Geruchs-/ Geschmackssinn bei allen Patienten, unabhängig von Risikofaktoren

  2. Kontakt zu bestätigtem COVID-19 Fall bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn UND jegliche mit COVID-19 vereinbare Symptome

  3. Klinische oder radiologische Hinweise auf eine virale Pneumonie UND Zusammenhang mit einer Häufung von Pneumonien in Pflegeeinrichtung/ Krankenhaus

Patienten, auf die die unter 2. und 3. genannten Kriterien zutreffen, gelten als meldepflichtige Verdachtsfälle.

 

 -> siehe aktuelle Hinweise in den Medien bzw.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Coronavirus-Pandemie: Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorübergehend ohne Arztvorstellung möglich

Im Rahmen einer Ausnahmeregelung können Patienten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege (auch bei Verdacht auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2) nach telefonischer Rücksprache oder Email-Kontakt mit ihrem Arzt eine Bescheinigung auf Arbeitsunfähigkeit (AU) aktuell zweimal bis zu 7 Tagen ausgestellt bekommen. Sie müssen dafür nicht die Arztpraxis aufsuchen. Die Bescheinigung kann per Post versandt oder durch gesunde Angehörige außerhalb der Akutsprechstunden in der Praxis abgeholt werden. Achtung: Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) sollte bis zum Quartalsende eingelesen (30.06.2020) nachgereicht werden.

Achtung: Diese Regelung gilt nicht für Eltern gesunder Kinder, die im Zusammenhang mit behördlichen Anordnungen Kindertagesstätten bzw. Schulen nicht besuchen dürfen.

Nutzen Sie den Email-Link kontakt@kinderaerzte-am-dom.de oder unser Kontaktformular auf unserer Homepage.

Ausnahme: schwere Erkrankungen.

Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit und vermeiden Sie aktuell unnötige Arztbesuche im Zusammenhang mit Bagatellerkrankungen. Sie schützen sich und Ihre Angehörigen und tragen dazu bei, die Funktionsfähigkeit des Gesundheitswesens zu erhalten

Beachten Sie unbedingt die Regeln der Hand-, Husten- und Niess-Hygiene, vermeiden Sie unnötige Arztbesuche und halten Sie die gesetzlich vorgeschriebenen Regelungen der Kontaktminimierung - Social Distancing - ein. Sie schützen damit nicht nur sich und Ihre Angehörigen, sondernn auch uns Angehörige des Gesundheitssystems!

 

Weiterbildung

Aktuelle Meldungen

Body-Mass-Index-Rechner für Kinder und Jugendliche: