Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinderarztpraxis Dr. med Siegfried J. Königer

Grippeimpftage 2019

Eine Schutzimpfung gegen Grippe ist sinnvoll und angezeigt - vor allem für unsere "Risikokinder" und deren Eltern (und Großeltern).

Zu diesen Risikokindern gehören alle Kinder mit einer chronischen Erkrankung insbesondere der Atemwege, z.B. obstruktive Bronchitis/Asthma bronchiale. Dazu zählen auch Kinder mit anderen chronischen Erkrankungen oder nur einer hohen Infektneigung mit herabgesetzter Immunabwehr.

Geimpft werden können grundsätzlich alle Kinder, die in einer Gemeinschaftseinrichtung regelmäßig betreut werden (Kinderkrippe, Kita, Kindergarten, Hausaufgabenbetreuung).

Bitte bedenken Sie: Es geht nicht um die grippale Erkältung, sondern um die echte Influenza mit einem Risiko für Herzmuskelentzündung. Im Jahr 2017 starben in Deutschland im Zusammenhang mit der Influenza 25.000 Menschen (siehe RKI), die stärkste Grippewelle der letzten 30 Jahre,.

Zur Verwendung kommt ein aktueller Vierfach-Impfstoff, der via Injektion verabreicht von allen Kassen übernommen wird, via Nasenspray verabreicht  (24.LM. bis 18.LJ) privat liquidiert wird. Leider ist dieser nasale Impfstoff nur begrenzt erhältlich, bitte sprechen Sie uns an zwecks Reservierung.

Termine für die Grippeimpfung 24.Oktober und 21.November 2019


jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr

Wie immer bitten wir auch zur Grippeimpfung um eine Terminabsprache!

An diesen Tagen bemühen wir uns, ausschließlich gesunde Kinder zur Impfung in der Praxis zu haben, wenn Ihr Kind wegen eines akuten Infektes dringend gesehen werden muss, rufen Sie bitte unbedingt vorher an!

Seit 2.Jan. 2019 ist unsere Praxis Mitglied im Heidelberger Weiterbildungsverbund Rhein-Neckar

Wir begrüßen Herrn Fabian Kaufhold als neuen ärztlichen Mitarbeiter im 2.Weiterbildungsjahr zur Facharztanerkennung Kinderheilkunde und Jugendmedizin.

Mädchen- und Teenager-Sprechstunde

Wir Kinder- und Jugendärzte betreuen unsere Patienten gerne während der gesamten Phase des Erwachsenwerdens - manchmal von der Geburt bis zum 18. Geburtstag. Ab dem frühen Jugendalter ist es für manche Patienten einfacher, die aufkommenden Fragen mit einer Person des gleichen Geschlechts zu besprechen. Um auch unseren weiblichen Patientinnen ein entsprechendes Angebot machen zu können, wird Frau Dr. Haselmann ab Dezember 2017 regelmäßig einen Nachmittag im Monat für die Mädchen- und Teenager-Sprechstunde reservieren. Hier ist Raum für Vorsorgen (U11, J1, J2) und Termine bei speziellen Fragestellungen. Fragen Sie einfach an der Anmeldung nach den Terminen!

Hauterkrankungen

Im Rahmen der Erweiterung unseres hausärztlichen Spektrums haben wir uns neben einem modernen Dermatoskop zur genaueren vergrößerten Betrachtung auffälliger Hautstellen eine Woodlampe angeschafft. Damit können unter anderem Pilzerkrankungen genauer diagnostiziert werden, auch in der Beurteilung angeborener Erkrankungen der Haut und des Nervensystems (sog. Phakomatosen) ist es hilfreich.

Telefonische Erreichbarkeit

Uns erreichen in Stoßzeiten, z.B. Montags vormittags, bis zu 80 (!) Anrufe in der Stunde. Seit der Umstellung auf voip-Telefonie kollidiert Erreichbarkeit mit den Tücken der Telefonanlage. Wir sind uns dessen sehr bewußt, können aber auch nicht mehr als Annehmen der eingehenden Anrufe und qualifizierte, teilweise auch zeitintensive Quittierung Ihres Anliegens.

Wir arbeiten an der Installation eines online-Terminkalenders, leider lässt die Kompatibilität mit unserer Praxissoftware zu wünschen übrig. Möglicherweise können wird bald die Kontaktaufnahme über eine Videosprechstunde anbieten. Sie brauchen dazu ein smartphone, laden sich unsere Praxisapp und sprechen uns an. Einmalig muss dieser kostenlose Service in der Praxis angemeldet werden, die Plattform ist hochgeschützt von der Telematik freigegeben, die Verifizierung erfolgt initial über einen ausgetauschten QR-Code.

Bei zu großem Frust schreiben Sie uns eine email mit Ihrem Terminwunsch, wir versuchen uns zeitnah zu melden.

 

Datenschutzverordnung

Ab 25.Mai 2018 tritt europaweit eine neue Datenschutzverordnung in Kraft.

Sie können diese Verordnung hier oder in der Praxis im Aushang einsehen.

Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an.

 

Verantwortlicher für den Datenschutz: Dr.med. S.J. Königer

Zuständige Landesbehörde: Landesbeauftragte(r) für den Datenschutz Baden Württemberg.