Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinder- und Jugendarztpraxis Bruchsal - Dr. med. Bernhard Zehe

Wir versuchen Ihnen aktuell neueste Informationen zur CORONA-Pandemie zu geben, die unseren Umgang mit der Infektion betreffen und Ihnen Verhaltensempfehlungen zum Besuch in unserer Praxis.

Unsere Praxis ist von der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg als "CORONA-Schwerpunktpraxis" anerkannt worden. Dies berechtigt uns zur Tätigkeit als "Fieber-Ambulanz".

Antigen-Schnelltests:

Seit August 2021 bieten wir keine kostenlosen, sog. "Bürgertests" mehr an, da die von der KV Baden-Württemberg geforderten bürokratischen Hürden so groß geworden sind, dass wir dies nicht mehr leisten können. Wünschen Patienten oder Patienteneltern für sich einen Schnelltest, führen wir diesen zum Selbstkostenpreis von € 13,50 weiter durch. Ohne Verpflichtung, das Ergebnis an die KV oder die Corona-Warn-App zu übermitteln.

Die Durchführung eines PCR-Tests bieten wir nicht mehr an, da die Diagnostik mit einem Schnelltests zuverlässig ist. Benötigt man eine Bestätigung mittels PCR-Test, z.B. für einen Genesenen-Nachweis, überweisen wir Sie an eine Abstrich-Station in der Stadt. Mit dieser Überweisung werden dort der PCR-Test kostenlos für Sie durchgeführt.

Wunsch-Tests für eine geplante Reise:

Diese Tests sind kostenpflichtig und werden von den Krankenkassen oder Versicherungen nicht erstattet. Sie sind hier bei uns durchführbar:

  • Antigen-Schnelltest:  € 13,50
  • PCR-Test:  € 62,53 für das Labor Volkmann + € 10.- für den Abstrich und die Organisation

 

Generelle Infektionsschutzmaßnahmen

  1. Wir versuchen weiterhin den Aufenthalt von Ihnen im Wartezimmer zu vermeiden. Sollte es doch nötig sein, dass Sie kurz warten müssen, soll auch im Wartezimmer Abstand gehalten werden. Wir haben mit Sitzkissen Plätze im Wartezimmer markiert.
  2. Es gibt definitiv keine Behandlung mehr ohne telefonische Voranmeldung. Sonst ist es uns nicht möglich, den Patientenstrom so zu steuern, dass Sie in der Praxis kein Infektionsrisiko haben.
  3. Insbesondere alle Termin-Patienten (in aller Regel für Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen) werden sofort in ein Behandlungszimmer geleitet.
  4. Per Gesetz ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes in der Praxis weiterhin Pflicht.
  5. WICHTIG: bei Verdacht auf Vorliegen einer CORONA-Virus-Infektion, kontaktieren Sie uns obligatorisch und unbedingt bitte telefonisch. Wir wollen versuchen, Ihnen weiterzuhelfen und ggf. eine Überweisung wie oben dargelegt ausstellen.
  6. Unsere Infektsprechstunde findet statt: täglich von 10 - 11 Uhr. Den genauen Zeitpunkt weisen wir Ihnen bei Ihrer telefonischen Voranmeldung zu.

Stand: 25. September 2022

Famulatur

Weiterbildung

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Informationen

Behandlung von Erwachsenen durch Kinderärzte

Rückbezüglich zum 2. Quartal 2022, also seit dem 1. April 2022 werden den Kinderärzten keine Behandlungen bei Erwachsenen mehr vergütet.

Das bedeutet, dass wir keine Erwachsenen mehr behandeln können:

  • keine Impfungen
  • keine Ausstellung von Stimulanzienrezepten bei Jugendlichen mit ADHS, die über 18 Jahre alt sind
  • generell keine Rezeptverordnunge mehr möglich
  • keine Covid-Abstriche

Diese Neuregelung wurde uns im August 2022 von der KV Ba-Wue (Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg) bekannt gemacht !!!!!