Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Fridtjof M. Heidorn, 26219 Bösel
Kinder- & Jugendarzt

Pressemitteilung der STIKO zur COVID-19-Auffrischimpfung bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12-17 Jahren

Empfehlung zur Auffrischimpfung (Boosterung) bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12-17 Jahren:

Die aktuelle Lage mit den stark ansteigenden SARS-CoV-2-Fallzahlen durch die Omikron-Variante und den befürchteten Konsequenzen für das Gesundheitssystem in Deutschland, macht eine Ausweitung der Impfkampagne erforderlich. Die STIKO empfiehlt daher die Auffrischimpfung für 12- bis 17-jährige Kinder und Jugendliche mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty in der altersentsprechenden Dosierung (30 µg). Die 3. Impfstoffdosis soll in einem Mindestabstand von 3 Monaten zur vorangegangenen Impfung verabreicht werden.

Der Schutz vor SARS-CoV-2-Infektionen durch die derzeit verfügbaren Impfstoffe nimmt auch in der Altersgruppe der 12- bis 17-Jährigen nach wenigen Monaten ab. Zudem ist die Wirksamkeit der Impfung im Hinblick auf die Verhinderung von symptomatischen Infektionen durch die Omikron-Variante im Vergleich zu Delta-Infektionen deutlich reduziert. Durch eine Auffrischimpfung (3. Impfung) wird der Impfschutz wieder verbessert und auch die Übertragungswahrscheinlichkeit von SARS-CoV-2-Infektionen reduziert. Ziel ist es, die derzeitige exponentielle Zunahme der SARS-CoV-2-Infektionen abzuschwächen sowie schwere COVID-19-Erkrankungen in der Gesamtbevölkerung Deutschlands so weit wie möglich zu reduzieren.

Infos (Stand 03.01.2022)

Per 28.12.2021 hat das Gesundheitsministerium mitgeteilt, daß grundsätzlich ein Boosterung in der Altergruppe 12-17 möglich ist.

Für die Gruppe 5-11 Jahre ist eine Boosterung für die Personen mit einer Immunschwäche möglich.

 

Ein Stiko-Empfehlung ebenso wie einen für die Aufrischnung Minderjähriger zugelassenen Impfstoff gibts es aktuell nicht.

----------------------------------------

 

Grundsätzlich steht der BionTech-Impfstoff für die jeweiligen Altergruppen zu Verfügung.

Infos (Stand 22.12.2021)

Für das zu Ende gehende Jahr 2021 sind alle gelieferten Impfstoffe verimpft worden.

Neuen Impfstoff gibts erst wieder ab ca. Mitte Januar 2022; eine zeitnahe Bestellung ist leider nicht möglich.

 

Thema Boosterung:
Aktuell kann ich dazu weder für die Kinder (5-11) noch für die Jugendlichen (12-17) Auskunft geben.

Wenn Informationen dazu vorhanden sind, werde ich diese hier mitteilen.

Wir hoffen auf eine reibungslose Nachlieferung, damit weitere Kinder zeitnah geimpft werden können.

 

EIN SATZ IN EIGENER SACHE:

Mit der vorhandenen Impfstofflieferung können wir vorerst nur eigene Patienten impfen.

Freundliche Grüße

Fridtjof Heidorn

-------------------------------------

 

 

Termine (Stand 13.12.2021)

Die erste Impfstofflieferung ist gestern eingetroffen und Termine sind ausgemacht.
Geplant sind der 15.12./17.12./22.12.

Für jeden Termin benötigen wir 10 Patienten, damit alle Impfdosen verwendet werden können.
Bitte denken Sie an ALLE Unterlagen sowie die Einwilligung, und die Vorbereitung Ihrer Kinder.

Wir hoffen auf eine reibungslose Nachlieferung, damit weiter Kinder zeitnah geimpft werden können.

EIN SATZ IN EIGENER SACHE:

Mit der vorhandenen Impfstofflieferung können wir vorerst nur eigene Patienten impfen.

Freundliche Grüße

Fridtjof Heidorn

---------------------------

STIKO-Empfehlung per 9.12.201

"Die Ständige Impfkommission empfiehlt die COVID-19-Schutzimpfung Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren MIT VORERKRANKUNGEN.

Neben Kindern mit Vorerkrankungen sollten auch Mädchen und Jungen geimpft werden, in deren Umfeld sich KONTAKTPERSONEN MIT HOHEM RISIKO für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht oder nur unzureichend durch eine Impfung geschützt werden können, zum Beispiel Hochbetagte sowie Immunsupprimierte (ich nenne dies: "Umfeld-Indikation").

BEI INDIVIDUELLEM WUNSCH DES KINDES ODER DER ELTERN beziehungsweise der Sorgeberechtigten können nach ärztlicher Aufklärung auch Kinder ohne Vorerkrankung geimpft werden.
Die Impfung mit zwei Impfstoffdosen des mRNA-Impfstoffs Comirnaty (10µg) von BioNTech/Pfizer soll laut STIKO im Abstand von drei bis sechs Wochen erfolgen."

So weit, so schlecht.
Die Empfehlung ist nichts Halbes und nicht Ganzes; leider.

Ich werde nicht nur alle Kinder mit Vorerkrankungen, sondern auch alle anderen Kinder mit einer sogenannten "Umfeld-Indikation" und auch solche mit einer Wunsch-Indikation impfen.

Dazu ist ein zusätzliches Einverständnis der Sorgeberechtigten Person (Vater/Mutter) erforderlich.
Hier (https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile) können Sie den aktuellen Anamnese-/Einwilligungsbogen downloaden; diesen können Sie online ausfüllen und dann ausdrucken.
Unter dem Punkt "Anmerkungen" vermerken Sie bitte: "Ich bestätige, daß mein Sohn/Tochter [Name] die Impfung erhalten soll" und fügen Ihre Unterschrift hinzu.

Die Helferinnen werden dies kontrollieren.
Fehlt diese Anmerkung und Unterschrift, kann die Impfung nicht durchgeführt werden.

Organisatorisch gilt folgendes zu beachten:
Pro Ampulle stehen 10 Impfdosen zur Verfügung.
Das erfordert einen hohen organisatorischen Aufwand.
Falls Sie einen Impftermin absagen müssen, sagen Sie bitte so rechtzeitig wie irgend möglich ab.

Der Impfstoff soll ab Montag (20. Dezember) ausgeliefert werden; wenn ich weiß, wieviel Impstoff geliefert wurde, können Termine gemacht werden.
Dabei werden wir die vorhandenen Anmeldungen priorisieren.

Zu guter Letzt:
Wir werden aufgrund der Verfügbarkeit des Impfstoffs bis auf weiteres nur eigene Patienten impfen.

Freundliche Grüße

Fridtjof Heidorn

Corona-Impfung bei Kindern von 5-11 Jahren (Stand Anfang Dezember)

 

Liebe Eltern,

die EMA hat der Biontech-Impfung eine Zulassung für das Alter 5-11 Jahre erteilt.
Die Stiko-Empfehlung wird folgen.
Ich werde die Stiko-Empfehlung abwarten und erst nach erfolgter Stiko-Empfehlung Impfungen durchführen.

Wenn Sie Ihr Kind gegen Covid19 impfen lassen möchten, melden Sie Ihr Kind bitte mit Name, Vorname und Geburtsdatum (des entsprechenden Kindes) per eMail an unter: praxis-heidorn@kinderaerzte-im-netz.de

Telefonischen Anmeldungen werden nicht angenommen, sondern mit dem Hinweis auf die Anmeldung per E-Mail beendet.

 

Die ersten Impfdosen sollen am 13. Dezember geliefert werden.
Das bedeutet nicht, dass dann geimpft werden kann.
Die Stiko-Empfehlung kommt voraussichlich erst am 20. Dezember.
Danach können Impftermine gemacht werden; diese werden voraussichtlich im Januar 2022 beginnen.

Bitte bringen Sie dann die ausgefüllten Anamnese-/ und Aufklärungsbögen sowie die Impfpässe mit.

Damit die Impfungen zügig und ohne große Verzögerungen verabreicht werden können, bereiten Sie bitte Ihr(e) Kind(er) entsprechend vor.

 

Ein Hinweis in eigener Sache:
Ich befürworte die Corona-Impfung ausdrücklich.

 

PraxisApp