Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kopfschmerzen / Migräne

22,5 Millionen der Deutschen – d.h. etwa jeder Dritte – leiden regelmäßig oder ständig unter Spannungskopfschmerzen, ca. jeder 10. Bundesbürger hat Migräneanfälle. Kopfschmerzen, speziell Migräne, können in jedem Lebensalter auftreten, in 50% der Fälle machen bereits Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren Bekanntschaft mit der „Hölle im Kopf“ oder dem „bösen Kopf“ wie kleine Kinder die Schmerzen beschreiben.

Migräne

Jedes 5. Kind leidet bereits im Vorschulalter unter Kopfschmerzen. Im Schulalter sind Kopfschmerzen das häufigste Krankheitsproblem, etwa jedes 7. Schulkind muss aufgrund von Kopfschmerzen medizinisch behandelt werden. Bei jedem 5. Kind besteht laut Angaben der DAK (Deutsche Angestellten Krankenkasse) der Verdacht auf Migräne. Leidet ein Elternteil eines Kindes an Migräne, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch das Kind an Migräne erkrankt, deutlich erhöht.

Der Kopfschmerz als selbständiges Krankheitsbild wird als ”primärer Kopfschmerz” bezeichnet. Kopfschmerzen können aber auch nur als Folge einer ganz anderen Gesundheitsstörung auftreten, z. B. bei einer Erkältung (Grippaler Infekt) und allen fieberhaften Erkrankungen. Dann spricht man vom „sekundären Kopfschmerz“.

Autor: äin-red

Fachliche Unterstützung: Dr. Thomas Fendel

letzte Änderung: 28.03.2016