Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

News

News-Archiv

28.07.2016

Kinder- und Jugendärzte: "Medizinstudenten brauchen mehr Praxis!"

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte fordert eine bessere und praxisnähere Ausbildung für...

mehr...

28.07.2016

Manche Viren können bis zu 24 Stunden lang auf Spielzeug ansteckend bleiben

Spielzeug in Kindertagesstätten oder Arztpraxen, wo viele Kinder damit spielen oder in deren Nähe...

mehr...

© Celeste-RF - Fotolia.com

27.07.2016

Kinder- und Jugendärzte unterstützen Aktion „Rauchfrei im Auto“ der Bundesdrogenbeauftragten

Kinder- und Jugendärzte begrüßen die Aktion der Bundesdrogenbeauftragten Mortler „Rauchfrei im...

mehr...

Im Fokus

Übersicht Kostenübernahme Meningokokken-B-Impfung

Die neue Meningokokken-B-Impfung kann bereits Säuglingen ab dem Alter von 2 Monaten verabreicht werden und muss im Abstand von vier Wochen zweimal wiederholt werden. Eine weitere Impfung im zweiten Lebensjahr (Alter 12 bis 15 Monate) komplettiert den Impfzyklus.

[mehr]

Im Fokus

Alles zum Thema „Impfen“

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) sowie das Robert-Koch-Institut (RKI) haben alle wichtigen Informationen zum Thema „Impfen“ anschaulich, leicht verständlich und übersichtlich zusammengefasst.

[mehr]

Im Fokus

Braucht Ihr Kind eine Reha-Maßnahme?

Reha-Maßnahmen helfen vielen chronisch kranken Kindern (z.B. bei Asthma, Allergien, Neurodermitis, Übergewicht, ADHS), ihre Gesundheit zu verbessern und Spätfolgen zu vermeiden bzw. zu lindern. Die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Rehabilitation und Prävention (DGPRP) informiert darüber auf ihrer Website www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de.

[mehr]

Saisonales

Kindheit: Entscheidende Lebensphase, um Hautkrebs vorzubeugen

Sonnenbrände in der Kindheit tragen einen wesentlichen Teil zu dem  Lebenszeitrisiko für Hautkrebs bei. Ein Sonnenbrand bei einem Kleinkind ist wesentlich schlimmer, da es noch eine viel empfindlichere Haut als ein Erwachsener hat. Kinderhaut ist um ein Vielfaches dünner als die Haut von Erwachsenen und noch unzureichend pigmentiert. 

[mehr]

Kinder- & Jugendarzt-Suche

KinderPraxis

Heft 02/2016 - auch bei Ihrem Kinder- und Jugendarzt erhältlich

>> KinderPraxis Archiv

PraxisApp "Mein Kinder- und Jugendarzt"

Eltern, Sorgeberechtigte bzw. jugendliche Patienten können via Smartphone Erinnerungen an bevorstehende Termine, Infos zu laufenden Therapien (z.B. zur Antibiotika-Einnahme) usw. sowie individuelle Informationen von ihrem Kinder- und Jugendarzt erhalten. 

E-Zigaretten: Memorandum des DKFZ und des ABNR

Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) und Aktionsbündnis Nichtrauchen e. V. (ABNR) zur gesetzlichen Regulierung von nikotinhaltigen und nikotinfreien E-Zigaretten.

BMI-Rechner

Body-Mass-Index Rechner für Kinder und Jugendliche

Vorsorge- und- Impferinnerungssystem

Erinnerung per E-Mail an alle Vorsorge- und Impftermine Ihres Kindes

Kostenübernahme U10, U11, J2

Suchfunktion für Gesetzliche Krankenkassen, die die Kosten dieser Vorsorgeuntersuchungen erstatten.

Kinderärzte im Netz ist Mitglied im WHO Vaccine Safety Net