Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Sönke Hinz, Leester Str. 44, 28844 Weyhe - Leeste

Neurodermitis



Wenn Ihr Kind an einer Neurodermitis leidet, bedeutet dies eine große Belastung für die ganze Familie. Neben der verordneten Therapie gibt es einige grundsätzliche und alltägliche Regeln, die Sie im Zusammenleben mit Ihrem Kind beachten sollten. Sie betreffen die Hautreinigung, Kosmetika, Kleidung und allgemeine Hinweise.

Hautreinigung:
  • maximal zweimal pro Woche baden
  • Temperatur des Badewassers nicht über 35°C
  • Badezeit nicht über 15 Minuten
  • Duschen ist schonender als Baden
  • Keine Seife benutzen, auf Badezusätze verzichten (Ausnahme: Bade- oder Duschöle)
  • Shampoo möglichst farbstofffrei, parfümfrei und pH-neutral
  • beim Abtrocknen vorsichtig abtupfen, nicht „abrubbeln“
  • nach jedem Duschen oder Baden Fettcreme anwenden
Kosmetika:
  • Produkte ohne Parfüm und Konservierungsstoffe benutzen
  • Kosmetika zunächst an einer kleinen Hautstelle ausprobieren
  • als Sonnenschutz leichte Baumwollkleidung bevorzugen, bei Sonnencreme physikalischen Schutzfaktor verwenden (Zink oder Titanoxid)
Kleidung:
  • Kleidung sollte weich und angenehm auf der Haut sein
  • neue Kleidung vor dem ersten Tragen waschen
  • auf Weichspüler verzichten
  • möglichst bei dem gleichen Waschmittel bleiben
  • Kleiderschildchen entfernen
  • ungünstig sind Kunstfasern und Wolle, besser ist (ungefärbte) Baumwolle
  • vorsichtig bei unechtem, nickelhaltigen Modeschmuck
Allgemeine Hinweise:
  • Temperatur im Schlafzimmer nicht über 18°C, kühlende Bettwäsche (z.B.Satin)
  • behaarte Haustiere gehören nicht ins Haus
  • das Kind keinem Zigarettenrauch aussetzen
  • allgemeine und undifferenzierte Diätempfehlungen sind nicht sinnvoll. Risikonahrungsmittel sind Zitrusfrüchte, Tomaten, Weizen, Eier, Fisch, nusshaltige Nahrungsmittel und eingeschränkt Milchprodukte (nur nach ärztlicher Rücksprache)

Anfahrt

Aktuelle Meldungen