Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Dr. Rudolf Michel und Markus Färber, Kinder- und Jugendärzte, Augsburg (Schwabencenter)

Wir möchten Ihrem Kind schnell helfen.
Bitte vereinbaren Sie aber auch in akuten Fällen stets telefonisch einen Termin, damit wir wissen daß Sie mit Ihrem Kind kommen und Sie einplanen können. Dies vermeidet Wartezeiten für Sie und andere Kinder. Selbstverständlich erhalten kranke Kinder einen Termin am selben Tag, in dringenden Notfällen sofort.
Da es durch Notfälle - gerade in Grippezeiten - in einer kinderärztlichen Praxis immer zu Terminverschiebungen und dadurch Wartezeiten kommen kann, empfehlen wir Ihnen, sich vor Ihrer Abfahrt zur Praxis telefonisch bei uns zu versichern, ob der Termin eingehalten werden kann. Dadurch ist es möglich, eventuelle Wartezeiten in der angenehmeren heimischen Umgebung zu überbrücken.

Gründliche Arbeit braucht Zeit.
Wir bemühen uns sehr, diese ausreichend für Ihr Kind zu haben und dennoch Wartezeiten gering zu halten. Dies erfordert aber Terminvereinbarungen. In weniger dringenden Fällen räumen wir angemeldeten Terminen Vorrang ein. Bitte halten Sie auch die vereinbarten Zeiten ein.
Wenn Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können oder ihn nicht mehr für nötig halten, teilen Sie uns dies bitte mit.

Nicht jedes Kind im Wartezimmer muß zum Arzt ins Sprechzimmer. Seien Sie also bitte nicht böse, wenn ein Kind, das nach Ihnen gekommen ist, möglicherweise vor Ihnen aufgerufen wird. Die letztendlich von uns vorgenommene Reihenfolge ist immer begründet und verlängert Ihre Wartezeit in der Regel nicht.

Kann ein krankes Kind aus dem Haus in die Praxis kommen?
In aller Regel schon. Bedenken Sie, je stärker Ihr Kind krank ist, desto eher profitiert es von einer Untersuchung in der Praxis. Dort herrschen bessere Untersuchungsbedingungen und es stehen mehr diagnostische Möglichhkeiten zur Verfügung. Ihr Kind kann dann gezielter behandelt werden. Wenn es aber wirklich nicht anders geht, kommen wir im Notfall auch zu Ihnen nachhause.

Bitte beachten Sie vor allem die vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen und vereinbaren Sie rechtzeitig Termine. Die dafür vorgesehenen Zeiträume können Sie dem Gelben Heft (Impfbuch), welches für jedes Kind ausgehändigt wird, entnehmen.

Anfahrt

Aktuelle Meldungen