Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Praxis für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. med Jochen Wulff, 58640 Iserlohn/Hennen

Notfall: 2. Luftnot
Vergleiche die Symptome !!!

A) PSEUDOCROUP : - akut , oft plötzlich aus heiterem
Himmel nachts ; heiser , bellender
Husten
- meist kein Fieber
- EINatmungsgeräusch rauh , ziehend

B) ASTHMAANFALL: - akut oder zunehmend , angestrengter
Husten
- möglicherweise fiebrig bei
Bronchitis
- AUSatmungsgeräusch , pfeifend ,
giemend , verlängerte AUSatmung


C) KEHLDECKENENTZÜNDUNG:
- KEIN Husten
- Fieber
- kloßige Stimme , Speichelfluß ,
Schluckangst , Kind sitzt (so sit-
zen lassen!)

Beim PSEUDOCROUP liegt eine Verengung der Schleimhaut im Bereich des Kehlkopfes vor.

Maßnahmen beim PSEUDOCROUP: Ruhe bewahren im Interesse
des Kindes!
Hat das Kind Angst , beginnt es mehr zu
husten und zu ziehen ! Einfachen Maßnahmen
helfen allermeist:
Kind beruhigen ! Kühle Luft vor dem offenen Fenster auf dem Schoß atmen lassen .
Wenn vorhanden bei fehlender Linderung z.B. Rectodelt (Cortison Zäpfchen) geben.
Bei fehlender Besserung oder Fortschreiten mit Luftnot oder starker Unruhe des Kindes evtl mit starker Blässe oder Blausucht (selten!!)(s.Link 'Telefonnummern/ Adressen im Notfall')Kontakt zum Krankenhaus , ggf.(!) Notarzt.

Liegen die o.g.TYPISCHEN PSEUDOCROUP-ZEICHEN NICHT VOR ,ist ein notfallmäßiger Arzt- bzw. Krankenhauskontakt notwendig!



Anfahrt

Aktuelle Meldungen