Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

22.12.2020

WHO: Hohes Risiko für eine neue Infektionswelle an Weihnachten vermeiden

In einer Erklärung des Europäischen Regionalbüros der WHO heißt es, dass wenn sich viele Familien und Freunde in ganz Europa während der Weihnachtsferien treffen, dies ein erhebliches Risiko für noch mehr COVID-19-Ansteckungen berge.

WHO forderte Einzelpersonen, Familien und Gemeinschaften auf, ihren Beitrag zu leisten, um dies zu verhindern.

Wenn Familienfeiern sich nicht verschieben lassen, sollten sie – wenn möglich - im Freien stattfinden, und wenn die Teilnehmer sich in Innenräumen befinden, sollten sie Masken tragen und Abstand halten, hieß es.
Die WHO plädiert dafür, dass sich jeder die folgenden Punkte zu Herzen nimmt:

  • „Wir müssen alle unseren Teil dazu beitragen, ein erneutes Wiederaufflammen der Fälle in Europa zu verhindern.
  • Individuelle Entscheidungen in diesen Winterferien wirken sich nicht nur auf Sie und die Menschen in Ihrer Nähe aus, sondern auch auf die Gemeinschaft, in er Sie leben.
  • Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung Ihrer Entscheidungen und Ihrer Macht - als Einzelperson, Familie oder Gemeinschaft - zu beeinflussen, was als Nächstes in dieser Pandemie passiert.“

"Es mag unangenehm sein, eine Maske zu tragen und Abstand zu halten, wenn man mit Freunden und der Familie zusammen ist, aber dies trägt wesentlich dazu bei, dass jeder sicher und gesund bleibt", fügte die WHO hinzu.
"Für gefährdete Menschen und ältere Freunde oder Verwandte kann es sehr schwierig sein, ihre Angehörigen zu bitten, auf Distanz zu gehen, unabhängig von ihren Ängsten oder Sorgen. Überlegen Sie, was andere fühlen und vor welchen schwierigen Entscheidungen sie stehen könnten."

  • „Wägen Sie alle Risiken sorgfältig ab und meiden Sie Ansammlungen von Menschen.
  • Ergreifen Sie Maßnahmen, um den öffentlichen Verkehr und Verkehrsknotenpunkte zu entlasten.“

Quelle: BBC News, WHO



Autor: äin-red