Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

19.12.2014

Wer ständig auf sein Handy starrt, riskiert längerfristig Rückenschäden

Amerikanische Forscher des National Institutes of Health warnen davor, dass der ständige Blick auf das Handy auf Dauer der Wirbelsäule schaden kann.

Der Kopf ist schwer, er wiegt durchschnittlich mehrere Kilogramm (beim Erwachsenen durchschnittlich etwa 6 kg), und dieses Gewicht müssen Nackenmuskeln und Wirbel halten. Die menschliche Wirbelsäule kann diese Last gut in aufrechter Haltung tragen. Doch muss die Wirbelsäule mehr leisten, wenn der Hals und Kopf nach vorne gebeugt sind. Senkt sich der Nacken um 45 Grad nach vorne, erhöht dies das relative Gewicht des Kopfes um mehr als das Dreieinhalbfache (bei etwa 6 kg auf über 22 kg), bei 60 Grad erhöht sich das relative Gewicht auf das Viereinhalbfache, d.h. bei einem 6 kg schweren Kopf gegenüber 45 Grad nochmal um ca. 5 kg (etwa auf 27 kg).

Immer mehr Smartphone-Nutzer üben einen unangemessenen Druck auf ihre Wirbelsäule aus, wenn sie ständig ihren Kopf zum Handy hingeneigt haben, so die Wissenschaftler. Die physikalischen Folgen dieses Druckes häufen sich mit der Zeit. Diese Folgebeschwerden bezeichnen die US-Experten als "text neck" („Tipp-Nacken“). Im schlimmsten Fall macht er eine Wirbelsäulenoperation erforderlich.

In einer an der National Library of Medicine eingereichten Arbeit, spricht Studienautor Dr. Kenneth Hansraj, der als Chefchirurg für Wirbelsäulenchirurgie in New York tätigt ist, von einer Epidemie. Viele Chiropraktiker und Physiotherapeuten sagen, sie sehen bereits die Auswirkungen der ständigen Handy-Nutzung und anderer technikbedingten Krankheiten.

Kopf immer aufrecht halten

Hansraj rät Smartphone-Nutzern, mehr über ihre Haltung nachzudenken und ihre Augen statt ihren Hals und Kopf auf den Bildschirm zu senken. Eine gute Haltung beschreibt Hansraj als eine Kopfposition, bei der die Ohren sich über den Schultern befinden und die Schulterblätter etwas nach hinten positioniert sind. Seine wichtigste Regel lautet: Den Kopf immer aufrecht halten! Zudem sollten Handy-Nutzer den Kopf auf beiden Seiten in regelmäßigen Abständen dehnen und lockern, um ihn beweglich zu halten.

Quelle: UPI, Neuro and Spine Surgery



Autor: äin-red