Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

30.11.2020

Wenn sich Jugendliche geliebt fühlen, sind Konflikte mit Eltern einfacher zu bewältigen

Eltern können Konflikte mit ihren Teenagern verringern, indem sie ihnen Wärme zeigen, berichten amerikanische Forscher in einem Artikel in der Fachzeitschrift „Emotion“.

© Dan Race - Fotolia.com

© Dan Race - Fotolia.com

In ihrer Studie analysierten die Wissenschaftler die täglichen Tagebucheinträge von Eltern und Jugendlichen aus 151 Familien. Die Jugendlichen waren 13 bis 16 Jahre alt und 95% der Eltern waren Frauen bzw. die Mütter der Teenager.
Durch die Auswertung der Einträge von 21 aufeinanderfolgenden Tagen in den Tagebüchern konnten die Experten ermitteln, wie das Verhalten der Eltern das Gefühl der Teenager, geliebt zu sein, beeinflusst. Dem Hauptautor Professor John Coffey von der Yale University in New Haven zufolge gaben Jugendliche an – unabhängig davon, wie eng ihr Verhältnis zu ihren Eltern war - sie fühlten sich an Tagen, an denen Eltern mehr Zuneigung, Verständnis und Lob zeigten, mehr geliebt als an Tagen, an denen Eltern über mehr Konflikte als gewöhnlich berichteten.

Die Studie ergab jedoch auch, dass Eltern die Auswirkungen von Konflikten durch emotionale Wärme mildern können. Wenn die Eltern Wärme zeigten, fühlten sich Jugendliche trotz Konflikten nicht weniger geliebt.

Um diesen Effekt zu erzielen, mussten die Eltern am selben Tag, an dem ein Konflikt auftrat, Wärme zeigen. "Eltern betonen oft, wie viel Konflikte sie mit ihren Kindern erleben, aber unsere Studie legt nahe, dass Konflikte beherrschbar sind, solange Kinder irgendwann am selben Tag Wärme von ihren Eltern erfahren", verdeutlichte Coffey in einer Pressemitteilung der Yale University.

Die Ergebnisse tragen zu der wachsenden Anzahl von Hinweisen bei, dass sich selbst in langfristigen Beziehungen, das Gefühl, geliebt zu werden, von Tag zu Tag ändern kann. Laut den Autoren der Studie kann es für die Aufrechterhaltung einer gesunden langfristigen Beziehung vor allem von Bedeutung sein, wie Eltern und Jugendliche miteinander reden und Konflikte lösen.

Das Vermeiden von Konflikten kann tatsächlich Schaden anrichten, fügten sie hinzu.

Quellen: HealthDay, Yale University, Emotion




Autor: äin-red