Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

24.08.2002

Kuren helfen gegen Folgen von Neurodermitis

Meeresklima ist ideal für die Erholung kleiner Neurodermitiker. Nord- und Ostseekuren können laut der Deutschen Haut- und Allergiehilfe in Bonn zudem vor einer späteren Entwicklung von allergischem Asthma schützen...

An Neurodermitis erkrankte Kinder sollten spezielle Kuren durchlaufen, um eine Folgeerkrankung zu verhindern. Wie die Deutsche Haut- und Allergiehilfe in Bonn mitteilt, kann eine Neurodermitis im Kindesalter zu allergischem Asthma in späteren Jahren führen. Abhilfe können den Angaben zufolge am ehesten Rehabilitations-Aufenthalte unter Reizklimabedingungen an Nord- und Ostee schaffen.

Über den genauen Nutzen einer solchen Therapie und die Wege, sie bewilligt zu bekommen, informiert eine neue Broschüre des Verbandes. Sie ist kostenlos und kann angefordert werden bei der Deutsche Haut- und Allergiehilfe, Gotenstraße 164, 53175 Bonn, Email: bv-dha@t-online.de

Autor: äin-red