Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

07.01.2019

Krebserkrankungen: Jugendliche und junge Erwachsene haben mittlerweile besonders gute Überlebenschancen

Langfristige Daten zeigen, dass bei Jugendlichen und junge Erwachsenen aufgrund der Aidserkrankungen die Krebsüberlebensrate zurückgegangen war, nun aber sehr gut ist – sie übertrifft sogar noch anderen Altersgruppen. Dies geht aus einer am 15. Oktober im „Journal of the National Cancer Institute“ veröffentlichten Studie hervor.

© Patryssia - Fotolia.com

© Patryssia - Fotolia.com

Dr. Lihua Liu von der University of Southern California in Los Angeles und ihre Kollegen werteten die Daten von Patienten aus verschiedenen Altersgruppen aus, bei denen zwischen 1973 bis 2009 Krebs diagnostiziert wurde, und beobachteten den Verlauf bis 2014. Die Analyse wurde mit und ohne Kaposi-Sarkom und  Lymphom und während zweier Zeitabschnitten durchgeführt: 1973 bis 1977 (vor der HIV / AIDS-Epidemie) und 2005 bis 2009 (nach dem Abklingen der Epidemie).

Die Forscher identifizierten 3.209.721 invasive Krebsfälle (27.646 Kinder, 213.930 Jugendliche und junge Erwachsene und 2.968.145 ältere Erwachsene). Das relative Überleben von Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach fünf Jahren übertraf das von Kindern und älteren Erwachsenen vor Beginn der HIV-/AIDS-Epidemie, war jedoch im Zeitraum 1983 bis 1997, als es für HIV/AIDS keine wirksame Behandlung für männlichen Jugendliche und junge Erwachsene gab, erheblich zurückgegangen. In den späten 1990er Jahren, nachdem HIV/AIDS kontrollierbar wurde, lag die Überlebensrate bei männlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen wieder höher als bei den meisten Altersgruppen. Ein Vergleich der Altersgruppen zwischen 1973 und 1977 sowie 2005 und 2009 zeigte im Vergleich zu anderen Altersgruppen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwar weniger deutliche Fortschritte, dies kann aber damit erklärt werden, dass es in allen Altersgruppen in den letzten Jahren große Verbesserungen gab.

Abgesehen von den vorübergehenden Auswirkungen von HIV/AIDS seien bei jugendlichen und jungen erwachsenen Krebspatienten die Überlebenschancen fortwährend gestiegen, schließen die Autoren.

Quelle: HealthDay, University of Southern California, Journal of the National Cancer Institute

   



Autor: äin-red