Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

27.11.2003

Kleinkindern richtig Naseputzen beibringen

Um zu verhindern, dass Schleim in das empfindliche Mittelohr gelangt, sollten Kinder jedes Nasenloch einzeln bei geschlossenem Mund schnäuzen. Viel Flüssigkeit und eine ausreichende Luftfeuchtigkeit bei geheizten Räumen helfen zusätzlich, den Schnupfen rasch zu vertreiben...

Kleinkindern sollte bei Schnupfen die Nase besonders vorsichtig geputzt werden. Damit kein Schleim in das Mittelohr gepresst wird und dort eine Entzündung auslöst, schnäuzen kleine Kinder am besten sanft jede Nasenseite einzeln aus. Sobald das Kind alt genug ist, sollten ihm die Eltern das richtige Schnäuzen beibringen. Dafür wird die Nase in die Mitte des Taschentuchs gehalten, ein Nasenloch zugehalten und mit geschlossenem Mund geschnaubt. So kann kein Sekret in die Ohren gelangen.

Wenn Sie Ihrem Kind viel Flüssigkeit zum Trinken geben, unterstützen Sie damit das Lösen des Schleims. In geheizten Räumen sollten Sie für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen, beispielsweise, indem Sie eine mit Wasser gefüllte Schüssel auf die Heizung stellen. Rauchen sollte in der Gegenwart des Kindes völlig tabu sein.

Autor: äin-red