Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

23.07.2003

Kinderwagen - Sicherheit geht vor

Bei der Auswahl eines Kinderwagens sollten in erste Linie Sicherheitsfragen im Vordergrund stehen...

Bevor sich Eltern für einen Kinderwagen entscheiden, sollten sie überprüfen, ob der Wagen bestimmten Sicherheitskriterien entspricht. Das Modell sollte mit einem GS- (für "Geprüfte Sicherheit") oder TÜV-Zeichen gekennzeichnet sein und idealerweise noch ein Gütesiegel für schadstoffarme Textilien (Tox-Proof, Öko-Tex-Standard 100) tragen.

Kippsicherheit prüfen
Die Kippsicherheit ist ein weiteres wichtiges Kriterium für den Kauf, erklärt Dr. Gunhild Kilian-Kornell, Pressesprecherin des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte. "Am besten testen Eltern selbst im Geschäft, ob der Wagen seitliche Stöße verkraftet, ohne gleich zu kippen. Ein breiter Reifenabstand kann für Stabilität sorgen." Stiftung Warentest hat beispielsweise davor gewarnt, mit Kindersportwagen oder so genannten Babyjoggern Sport zu treiben. "Sie können leicht mit dem Schiebenden beim Fallen mitgerissen werden. Auch Fangseile am Kinderwagen für Inline-Skater und Läufer begünstigen die Sturzgefahr." Die meisten Bremsen eignen sich darüber hinaus nicht für ein schnelles Bremsmanöver bei hohen Geschwindigkeiten. Die Feststellbremse sollte sich leicht bedienen lassen und an mindestens zwei Wagenrädern wirken. Um die Stabilität des Kinderwagens nicht zu beeinträchtigen, sollten Eltern nicht zu viele Zusatzteile anbringen. Vor allem für aufgesteckte zweite Sitze muss der Wagen speziell ausgerüstet und entsprechend geprüft sein (TÜV oder GS).

Verletzungsgefahr reduzieren
Kinder sollten generell im Kinderwagen erst dann in eine sitzende Position gebracht werden, wenn sie bereits frei und sicher selbst sitzen können. Für Neugeborene eignet sich daher ein Wagen mit großer fester Liegefläche oder ein Kombimodell. Buggys bieten für sie meist zu wenig Halt, sie eignen sich erst, wenn das Kind zu laufen beginnt. Dann ist auf eine hohe Rückenlehne und einen sicheren Klappmechanismus zu achten. Ein Sicherheitsgurt sollte das Kind vor dem Herausfallen schützen. Metall- und Kunststoffteile müssen frei von Ecken und Kanten sein, damit sich das Kind nicht verletzen kann. Helle Stoffe sind wichtig für die Sichtbarkeit der Kinderwagen und Reflektoren sorgen dafür, dass der Kinderwagen auch in der Dämmerung oder Dunkelheit schnell erkannt wird.

Autor: äin-red