Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

06.09.2021

Kaiserschnitt: Darmflora erreicht bis zum Kleinkindalter ähnliche Vielfalt wie bei „natürlich“ Geborenen

Säuglinge, die mithilfe eines Kaiserschnitts auf die Welt kommen, haben zunächst eine relativ geringe Anzahl von Bakterien im Darm. Aber im Alter von drei bis fünf Jahren haben sie im Großen und Ganzen die Vielfalt der Darmflora wie ihre „natürlich“ geborenen Altersgenossen entwickelt. Zu diesem Ergebnis kommt eine schwedische Studie. Sie macht auch deutlich, wie bemerkenswert lange es dauert, bis sich die reife Darmflora etabliert hat.

Fredrik Bäckhed, Professor für Molekulare Medizin an der Sahlgrenska-Akademie der Universität Göteborg, Schweden, leitete die Forschungsarbeit zur Darmflora bei Kindern. Sie wurde zusammen mit dem Halland County Hospital in Halmstad durchgeführt und in der Fachzeitschrift „Cell Host & Microbe“ veröffentlicht.
Professor Bäckhed und seine Gruppe von Wissenschaftlern haben in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass die Zusammensetzung der Darmflora von Kindern variiert, abhängig davon, wie sie auf die Welt kommen und wie sie ernährt werden. In der aktuellen Studie untersuchten die Forscher nun im Detail, wie sich die Zusammensetzung der Darmflora bei 471 im Krankenhaus in Halmstad geborenen Kindern entwickelt hat.

Eine erste Stuhlprobe wurde bei den Neugeborenen entnommen. Die nächsten Proben entnahmen die Experten nach 4 Monaten, 12 Monaten, 3 Jahren und 5 Jahren. So konnten sie den sukzessiven Einbau verschiedener Bakterien in die Darmflora der Kinder beobachten.

Bei der Geburt ist der Darm des Säuglings bereits von Bakterien und anderen Mikroorganismen besiedelt. In den ersten Lebensjahren nimmt der Artenreichtum stetig zu. In der Untersuchung war es den Forschern nun möglich, diesen Entwicklungsverlauf detaillierter in Augenschein zu nehmen.
Eine wichtige Schlussfolgerung ist, dass die Darmflora ein System bildet, das lange braucht, um zu reifen. Auch im Alter von 5 Jahren ist das System noch nicht vollständig entwickelt. Der Reifungsprozess kann von Kind zu Kind sehr unterschiedlich ablaufen und unterschiedlich lange dauern.

Im Alter von 4 Monaten war die Darmflora bei den per Kaiserschnitt geborenen Säuglingen weniger vielfältig als bei den vaginal geborenen Säuglingen. Als die Kinder jedoch 3 und 5 Jahre alt waren, hatte die Vielfalt und Zusammensetzung der Flora aufgeholt sich angeglichen.

„Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Zusammensetzung der Darmflora ständig in Bewegung ist, und zukünftige Studien müssen zeigen, ob die frühen Unterschiede sich später im Leben irgendwie bemerkbar machen“, sagte Bäckhed.

„Auffällig ist, dass bei den [per Kaiserschnitt geborenen] Kindern schon im Alter von 5 Jahren einige der Bakterien fehlen, die bei Erwachsenen wichtige Bestandteile der Darmflora ausmachen“, fuhr er fort.

Dies weist darauf hin, dass die Zusammensetzung der Darmflora von vielen Faktoren abhängt. So schaffen beispielsweise Bakterien Bedingungen für die gegenseitige Besiedlung.

Laut den Forschern trägt die aktuelle Studie zu unserem Verständnis der Darmflora bei und wie der Mensch mit den Billionen von Bakterien in seinem Körper interagiert und wie sich diese Bakterien etablieren.

Lisa Olsson, Forscherin an der Universität Göteborg und eine der Erstautoren, fügt hinzu: "Kinder lernen unterschiedlich schnell zu laufen und zu sprechen, und es stellt sich heraus, dass das Gleiche für den Reifungsprozess der Darmflora gilt." Und Fredrik Bäckhed ergänzte: „Indem wir untersuchen und verstehen, wie sich die Darmflora bei gesunden Kindern entwickelt, bekommen wir Anhaltspunkte dafür, wie die Mikroflora möglicherweise an Krankheiten beteiligt ist und können dies in zukünftigen Studien erforschen“, lautete sein Ausblick.

Quellen: ScienceDaily, University of Gothenburg, Cell Host & Microbe

Autor: äin-red