Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

28.02.2020

Finnische Studie gibt Orientierungshilfen für Beurteilung der Schlafqualität

Eine finnisch-britische Studie konnte zeigen, dass sich der Schlaf von Kindern in den ersten beiden Lebensjahren stark verändert: Die Zeit, die ein Kind bis zum Einschlafen braucht, sinkt bis zum Alter von 6 Monaten auf durchschnittlich 20 Minuten. Wenn Kleinkinder zwei Jahre alt sind, sollten sie durchschnittlich nur einmal nachts aufwachen. Gleichzeitig sinkt die Gesamtschlafdauer auf etwa 12 Stunden pro Tag, während sich der Mittagsschlaf verkürzt.

Während der ersten zwei Jahre wird der Schlaf eines Kindes mit zunehmendem Alter stabiler und gleichmäßiger. Es gibt jedoch große individuelle Unterschiede in der Schlafqualität von Babys und Kleinkindern. Viele Eltern sind besorgt darüber, ob das Schlafverhalten ihres Kindes normal ist oder nicht. Rund 40% der Eltern von Kindern im Alter von acht Monaten, die an der Studie teilnahmen, gaben an, dass sie sich Sorgen um den Schlaf ihres Kindes machten.
Die Studie basierte auf den Geburtskohorten CHILD-SLEEP und FinnBrain mit Daten zu rund 5.700 finnischen Kindern sowie Auskünfte ihrer Eltern.

Richtwerte für guten Schlaf

Das primäre Ziel der Studie war es zu untersuchen, wie sich der Schlaf von Kindern in den ersten zwei Jahren entwickelt.
"Bisher hatten wir keine Referenzwerte für die Schlafqualität bei Säuglingen, die auf großen Datenmengen basieren", verdeutlichte Forschungsleiterin Juulia Paavonen vom Finnish Institute for Health and Welfare (THL).
"Jetzt wissen wir, dass die individuellen Unterschiede sehr groß sind und dass sich Schlafmuster in Bezug auf das Einschlafen, das Aufwachen, das nächtliche Erwachen und die Schlafrhythmen oft unterschiedlich schnell entwickeln."
In zweiter Linie wollten die Wissenschaftler herausfinden, wie groß die individuellen Unterschiede beim Schlaf von Säuglingen sein können, um noch als „normal“ gelten zu können und nicht die Grenzen einer gesunden kindlichen Entwicklung zu überschreiten. Dies würde Eltern unnötige Sorgen ersparen und dazu beitragen, dass Ärzte sich nur auf „richtige“ Schlafstörungen konzentrieren könnten.

"Diejenigen Kinder, deren Schlafqualität deutlich vom Durchschnitt abweicht, würden wahrscheinlich von einer näheren Untersuchung profitieren. Es stehen viele Instrumente zur Verfügung, um Schlafprobleme bei Kindern zu verringern", erklärte Paavonen.

Laut Paavonen ist es schwierig, eine allgemeine Empfehlung für die erforderliche Gesamtschlafmenge abzugeben, obwohl ein ausreichender Schlaf für das Wohlbefinden eines Kindes mit Sicherheit wichtig ist. Die erforderliche Schlafmenge hängt von vielen Faktoren ab.

"Es ist wichtig, das Wohlergehen des Kindes als Ganzes zu betrachten."
Wenn ein 8 Monate altes Kind länger als 40 Minuten braucht, um einzuschlafen, ist es am besten, dies mit dem Kinder- und Jugendarzt bzw. einem anderen Experten zu besprechen. Gleiches gilt, wenn ein 6 Monate altes Kind normalerweise dreimal oder öfter nachts aufwacht oder wenn das Kind nachts besonders lange wach bleibt. Dies würde für ein 8 Monate altes Baby bedeuten, über 60 Minuten lang wach zu bleiben, für ein 12 Monate altes Kind über 45 Minuten und oder für ein 18 Monate altes Kind über 30 Minuten.
"Wenn Eltern sich um ihr Kind Sorgen machen oder nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen, sollten sie Hilfe in Anspruch nehmen, noch bevor diese Grenzwerte erreicht sind", betonte Paavonen.

Folgende Richtwerte haben die Forscher ermittelt:
12 Monate altes Kind:
Dauer bis zum Einschlafen:

  • bis zu 30 Minuten ? normal
  • 30-40 Minuten?grenzwertig, Eltern sollten auf Schlafhygiene achten
  • mehr als 40 Minuten ? ein Experte sollte zu Rate gezogen werden

Nächtliches Erwachen:

  • bis zu 2,5-mal ? normal
  • 2,5-mal bis 4-mal ?grenzwertig, Eltern sollten auf Schlafhygiene achten
  • mehr als 4-mal ? ein Experte sollte zu Rate gezogen werden

Wachliegen in der Nacht:

  • bis zu 20 Minuten ? normal
  • 20 bis 45 Minuten ?grenzwertig, Eltern sollten auf Schlafhygiene achten
  • mehr als 45 Minuten ? ein Experte sollte zu Rate gezogen werden

24 Monate altes Kind:
Dauer bis zum Einschlafen:

  • bis zu 30 Minuten ? normal
  • 30-45 Minuten ? grenzwertig, Eltern sollten auf Schlafhygiene achten
  • mehr als 45 Minuten ? ein Experte sollte zu Rate gezogen werden

Nächtliches Erwachen:

  • bis zu 1-mal ? normal
  • 1-mal bis 2-mal ? grenzwertig, Eltern sollten auf Schlafhygiene achten
  • mehr als 2-mal ? ein Experte sollte zu Rate gezogen werden

Wachliegen in der Nacht:

  • bis zu 8 Minuten ? normal
  • 8 bis 15 Minuten  ? grenzwertig, Eltern sollten auf Schlafhygiene achten
  • mehr als 15 Minuten ? ein Experte sollte zu Rate gezogen werden

Quelle: medicalXpress, Finnish Institute for Health and Welfare , Sleep Medicine




Autor: äin-red