Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

18.10.2015

Eiweißreiches Frühstück hilft beim Abnehmen

Ein eiweißreiches Frühstück erleichtert Jugendlichen das Abnehmen und verbessert auch ihren Blutzuckerspiegel. Denn ein hoher Proteingehalt verringert das Hungergefühl und hilft so dabei weniger Kalorien aufzunehmen.

Forscher beobachteten 57 übergewichtige Jugendliche 12 Wochen lang, die bisher gewöhnlich jeden Tag oder mindesten fünfmal in der Woche das Frühstück ausließen. Eine Gruppe von ihnen aß während der 12 Wochen täglich normales Frühstück mit 13 Gramm Eiweiß (Müsli und Milch). Eine zweite Gruppe verzehrte jeden Tag ein eiweißreiches Frühstück mit 35 Gramm Eiweiß (u.a. Eier, Milchprodukte, mageres Fleisch) und eine dritte Gruppe behielt ihre Gewohnheit bei, das Frühstück meist ausfallen zu lassen. Die Teilnehmer in den Gruppen wurden angewiesen, ihr Hungergefühl und ihre tägliche Nahrungsaufnahme und den Konsum Getränken zu protokollieren. Ihr Körpergewicht und ihre Körperzusammensetzung wurden zu Beginn und am Ende der zwölf Wochen gemessen. Darüber hinaus trugen die Teilnehmer ein Gerät, das den Blutzuckerspiegel im Tagesverlauf maß.

Das Resultat der Untersuchung war, dass die regelmäßige Einnahme eines Frühstücks, das viel Eiweiß lieferte, ein Zunahme an Körperfett verhinderte, das Hungergefühl und damit die tägliche Nahrungsaufnahme reduzierte und den Blutzuckerspiegel bei übergewichtigen Teenagern positiv beeinflusste.
Etwa 60% der jungen Menschen gehen gewohnheitsmäßig bis zu vier Mal pro Woche ohne Frühstück aus dem Haus, wie vergangene Studien beobachteten. Obwohl Gesundheitsexperten Übergewichtigen ein Frühstück empfehlen, wenn sie Gewicht verlieren wollen, wurde bisher noch wenig untersucht, ob die Zusammensetzung des Frühstücks einen Einfluss auf den Abnahmeerfolg hat.
Forscher der Universität von Missouri verglichen deshalb, wie sich unterschiedliche Formen von Frühstücken auswirken. Laut Studienleiterin Professor Heather Leidy liegt der Schlüssel zum Erfolg beim Abnehmen bei einem eiweißreichen Frühstück (35 Gramm Eiweiß), das eine Kombination von hochwertigen Proteinen umfasst. "Im Allgemeinen etablieren die meisten Menschen ihr Essverhalten während ihrer Teenagerjahre. Wenn Jugendliche gute Essgewohnheiten entwickeln, wie zum Beispiel beim Frühstück, ist es wahrscheinlich, dass sie diese den Rest ihres Lebens beibehalten", ergänzte Leidy.

"Die Gruppe der Jugendlichen, die Frühstück mit vielen Proteinen aßen, reduzierten ihre tägliche Nahrungsaufnahme von 400 Kalorien und verloren Körperfettmasse, während die Gruppen, die ein normales Frühstück verzehrten oder weiterhin das Frühstück ausließen, weiter zunahmen", berichtete Leidy. "Diese Ergebnisse zeigen, dass Heranwachsende bei einem Protein-reichen Frühstück den restlichen Tag freiwillig weniger essen. Außerdem entwickelten Jugendliche aus der Gruppe, die ein Frühstück mit viel Eiweißprodukten gegessen hatte, einen stabileren Blutzuckerspiegel als die Teilnehmer der anderen Gruppen." Leidy erklärte, dass große Schwankungen des Blutzuckerspiegels mit einem erhöhten Risiko für Typ 2-Diabetes bei jungen Menschen verbunden sind. Die gesundheitlichen Probleme, die die Gewichtszunahme begleiten, noch verstärken.

Quelle: Science Daily, Univesity of Missouri-Columbia,
Obesity

Autor: äin-red