Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

28.09.2001

Anabolika als neue Lifestyle-Droge

Auf Grund neuer Erkenntnisse befürchten einige Politiker mittlerweile, dass Anabolika zu einer neuen Lifestyle-Droge werden könnten. „Für viele Jugendliche ist das eine Modedroge geworden. Wir gehen derzeit von einem riesigen Problem mit einem erheblichen Dunkelfeld aus“, sagte Niedersachsens Innenminister Heiner Bartling.

Immer mehr Jugendliche konsumieren Drogen. Was mit neugierigem Ausprobieren anfängt, endet aber nicht selten im Desaster. Mit 2023 Drogentoten im Jahr 2000 ist der höchste Stand in Deutschland seit 1992 erreicht.
Anabolika, die eine muskelaufbauende Wirkung haben, sind nach Aussage von Politikern unter deutschen Jugendlichen als Lifestyle-Droge immer beliebter. Niedersachsens Innenminister Heiner Bartling spricht von einer hohen Dunkelziffer der Anabolika-Konsumenten.

Die Kassen befürchten zudem große gesundheitliche Schäden wie beispielsweise irreversiblen Organveränderungen sowie enorme Folgekosten durch die missbräuchliche Einnahme von Dopingmitteln.

„Auch Ärzte seien am illegalen Handel mit Dopingpräparaten beteiligt“, schreibt «Der Spiegel». In mehreren Städten ermittelten die Staatsanwaltschaften. Beschuldigt wird unter anderem ein Arzt aus Bayern, der einem Bodybuilder mehrere tausend Tabletten zum Muskelaufbau verschrieben hatte. „Die Rezepte des Doktors aus Waldshut hätten ausgereicht, um eine große Krankenhausstation mit bettlägrigen Patienten über Wochen aufzupäppeln“, heißt es.
Mehr zum Thema Drogen hier.....

Quelle: dpa
14.09.01

Autor: äin-red