Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

30.11.2022

Acht Pfeiler für ein gesundes Herz von klein auf

Die American Heart Association (AHA) fasste in einem umfangreichen Artikel in der Fachzeitschrift „Circulation“ zusammen, was von klein auf die Herzkreislaufgesundheit beeinflusst: "Life's Essential 8", die Pfeiler der Herzgesundheit. Sie bewerten mit einem 100-Punkte-System für Patienten und Patientinnen ab 2 Jahren die Lebensgewohnheiten in Bezug auf die Gesundheit. Schlaf, Ernährung, Rauchen/Secondhand-Smoking, Sport/Bewegung, BMI, Blutfettwerte, Blutzucker und Blutdruck bestimmen demnach von klein auf, wie gesund das Herz-Kreislauf-System eines Menschen ist und bleibt.

Dieses Ergebnis beruht auf einer Analyse von mehr als 2.500 wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema „Herz-Kreislauf-Gesundheit“. „Je früher in diesen Bereichen auf Gesundheit geachtet wird, desto besser wirkt sich dies auf die längerfristige Lebensqualität aus“, betont Dr. Monika Niehaus, Kinder- und Jugendärztin und Mitglied des Expertengremiums vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Eine kürzlich durchgeführte große Studie mit 38.589 Teilnehmern, die im „New England Journal of Medicine“ erschien, kommt zu ähnlichen Schlussfolgerungen. Sie zeigt, dass sich Faktoren wie BMI, Blutdruck, Gesamtcholesterin, Triglyceride und Rauchen/Secondhandsmoking im Alter von 3-19 Jahren auf das spätere Leben auswirken. Demnach beginnt deren Einfluss auf spätere Herz-Kreislauf-Probleme schon ab 3 Jahren.

Die AHA-Experten haben, nachdem sie mehr als ein Jahrzehnt das 7-Punkte-Programm "Life's Simple 7" verkündeten, dieses Programm um den Faktor „Schlaf“ erweitert und zu "Life's Essential 8" umbenannt. Schlafgesundheit gilt nun nach ihren neuesten Erkenntnissen ebenso als wichtiger Bestandteil der Gesundheit von Herz und Gefäßen für Personen ab 2 Jahren. „Schlaf kann den Blutdruck, Entzündungsreaktionen und den Zuckerhaushalt des Körpers beeinflussen“, erklärt Dr. Niehaus. Als besonders gesundheitsförderlich empfehlen die Forscher:innen u.a. auch die mediterrane Ernährungsweise, die reichlich Gemüse, Obst, Vollkornprodukte und Fisch beinhaltet, aber wenig tierische Fette.

Die amerikanischen Wissenschaftler:innen geben zu bedenken, dass nicht alle Werte routinemäßig von klein auf in der Kinder- und Jugendarztpraxis untersucht werden und schlagen vor, dass diese Punkte dazu dienen sollten, Familien mit kleinen Kindern einen gesunden Lebensstil nahezubringen. Gewicht und der Größe misst der Pädiater von der ersten Vorsorge ab. Die European Society of Hypertension empfiehlt, den Blutdruck ab 3 Jahren zu erfassen. Blutfette zu ermitteln, insbesondere Cholesterin, ist der Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Stoffwechselstörungen (APS) zufolge ab der U9 sinnvoll und bei Risikokindern (frühen Herz-Kreislauf-Erkrankung in der Familie) schon ab dem 2. Lebensjahr. Blutzuckermessungen sind ab dem 10. Lebensjahr ratsam, wenn Risikofaktoren (starkes Übergewicht oder nahe Verwandte mit Diabetes Typ 2) oder Beschwerden vorliegen.

Quellen: N Engl J Med., Circulation, MedpageToday, J Hypertens.
__________________
Dies ist eine Pressemeldung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ). Der Abdruck dieser Pressemeldung oder von Teilen des Artikels ist unter folgender Quellenangabe möglich: www.kinderaerzte-im-netz.de. Bei Veröffentlichung in Online-Medien muss die Quellenangabe auf diese Startseite oder auf eine Unterseite des BVKJ-Elternportals verlinken. Fotos und Abbildungen dürfen grundsätzlich nicht übernommen werden.

Autor: äin-red