Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Dr. med. Hubert Jauch, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Medizinische Leitgedanken

  • Zuhören, die richtigen Fragen stellen, kompetente Untersuchung und eine verständliche, objektive Aufklärung sind die Basis für eine erfolgreiche Therapie.

Besonders Kleinkinder erkranken häufig an fieberhaften Infekten. Die Selbstheilungskräfte (Immunsystem) sind so gut, dass Medikamente jeglicher Art meist überflüssig sind. Ein Leitgedanke der Praxis ist es deshalb, nur dann eine medikamentöse Therapie einzuleiten, wenn diese für die Gesundung der Patienten auch wirklich notwendig ist.

  • Schulmedizin, wie ich sie verstehe und praktiziere, ist „weder sanft noch aggressiv“. Schulmedizin ist immer wissenschaftlich, bezieht den ganzen Menschen und sein soziales Umfeld in die Überlegungen mit ein und behandelt ihn nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft.


Eine weitere für die Entwicklung der Kinder wichtige Säule ist die Vorbeugung (Prävention). Deswegen wird bei den Vorsorgeuntersuchungen immer Wert auf die Vervollständigung der Impfungen nach den geltenden Kriterien gelegt. Eine  gesunde Ernährung, ausreichende sportliche Betätigung, am besten im Sportverein, und wenig sitzende Tätigkeiten (Gameboy, Computer, Fernsehen) vermindern das Risiko von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen, wirken sich positiv auf die soziale Entwicklung aus und reduzieren die „neue Volksseuche“ der Konzentrationsprobleme bei Schulkindern.

  • Prävention wie Impfen, Sport, gesunde Ernährung, (Vor)Lesen und musikalische Erziehung fördern die körperliche, geistige, psychische und soziale Entwicklung des Kindes.


Liebe Eltern,

unser Praxisteam freut sich, Ihr Kind in unserer Praxis behandeln zu dürfen.


Anfahrt

Aktuelle Meldungen