Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Praxis U18 - Ärzte für Kinder- & Jugendmedizin

Informationen zur Epidemie mit COVID-19 (aktualisiert: 27.3.2020)

Haben Sie Keine Angst !

Kinder sind nicht gefährdet, auch mit Risikofaktoren scheint die Krankheit Covid-19 bei Kindern in den allermeisten Fällen harmlos zu verlaufen.
10% aller Kinder haben keine Symptome und nur die Hälfte bekommt Fieber.
Magen-Darm-Symptome sind nicht selten, Husten nur bei gut 1/3 der infizierten Kinder.

Abstriche sind nicht selten falsch negativ und wiegen in falscher Sicherheit. Gehen Sie inzwischen immer davon aus, dass Sie oder Ihr Kind potentiell infektiös sein können und verhalten Sie sich entsprechend.

Die WICHTIGSTE Massnahme,
schützen Sie die gesundheitlich Schwachen, indem Sie ernsthaft alle Sozialkontakte vermeiden.

Über 70jährige werden bei Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit schwer erkranken, 1/4 von ihnen wird sterben.
Nur wem das egal ist, trifft sich weiter mit Freunden und Bekannten und verhilft dem Virus zur Ausbreitung.
Bilden Sie KEINE Spielgruppen, treffen Sie sich NICHT mit anderen Eltern.
Wir haben alle selbst Kinder und wissen, wie schwierig der Spagat zwischen Kinderbetreuung, Beruf und Alltag zur Zeit ist.

Bedenken Sie, der Gipfel der Infektionswelle kommt erst noch. Momentan rechnen wir kommende Woche mit einer dramatischen Zunahme an schwer erkrankten Patienten.
Zur Zeit sind noch sehr wenige Kinder positiv getestet.

Unser Notfalltelefon am Wochenende --> 07631 179 0951


Kommen Sie generell NICHT unangemeldet in unsere Praxis.
Rufen Sie an, auch wenn es zur Zeit schwierig ist, uns telefonisch zu erreichen.
Schicken Sie eine Email, rechnen Sie aber damit, dass wir erst am Abend antworten können.
Eventuell können wir auch per Video-Sprechstunde in Kontakt treten.


Das Leben birgt nicht nur die Corona-Gefahr. Andere Krankheiten sind nicht harmloser geworden.
Es ist sinnvoll, medizinisch nicht dringend erforderliche Untersuchungen und Behandlungen abzusagen, wenn wir dadurch das Ansteckungsrisiko für Sie und unsere Mitarbeiter senken können. Aber....

Bitte nehmen Sie Ihre Vorsorgetermine wahr, insbesondere U2-U6, wir werden diese nicht nachholen können.
Halten Sie den Impfplan der ersten beiden Lebensjahre ein.

Hatten Sie oder Ihre Kinder in den letzten 14 Tagen keinen längeren (>15min + Abstand<1m) Kontakt zu nachgewiesenen COVID-19 Patienten und waren weniger als 24h in den bekannten Risikogebieten, werden Ihre Kinder wie gewohnt in unserer Praxis behandelt.
Durch Umstrukturierung unseres Terminplanes trennen wir gesunde und kranke Kinder voneinander.


Infektions-Telefon (Gesundheitsamt Breisgau-Hochschwarzwald): 0761 2187-3212
Corona-Hotline der Uni-Klinik (6-22 Uhr): 0800 1 827 266

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Wie gefährdet sind Kinder, Deutschlandfunk
Was dürfen Kinder in Zeiten von Corona, RTL
Verhaltensregeln, Zeit-Online
Bundesgesundheitsministerium,_auch_andere_Sprachen

Infos für Schulen und KiGa
Häufig gestellte Fragen
Risikogebiete, RKI
Risikoeinschätzung, RKI
Gesundheitsamt Freiburg
Gesundheitsamt BW
Kassenärztliche Vereinigung
Und hier noch eine interessante Seite