Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Praxis für Kinder- und Jugendmedizin am Kattewall

Schülerinnen nach Ägypten

Im Sommer 2019 war eine erste Gruppe Schülerinnen der deutschen Schule aus Alexandria zu einem 1 wöchigen Austausch am JAG.

Im Oktober 2019 fand der Gegenbesuch statt.

Jetzt scheint eine Regelmäßigkeit einzutreten.

Wie für die Chinafahrerinnen ergibt sich eine Chance, ein Land, über das man durch Medien gut informiert zu sein scheint, oder in dem man womöglich schon einmal zum Schnorcheln oder Badeurlaub war einmal wirklich kennenzulernen.

Mit Familienanschluss.

Eine in dieser Form sicherlch einmalige Gelegenheit.

Wir informieren hier über die sinnvollen Impfungen. Dabei stützen wir uns auf die Empfehlungen des Auswärtigen Amtes und der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin.

Rechtzeitig vor der Reise sollte der Impfschutz insgesamt bitte einmal überprüft werden. 

Zusätzlich zu den in Deutschland empfohlenen Impfungen ist für Reisen nach Ägypten nur die Impfung gegen Hepatitis A empfohlen.

Wenn Sie diesen Impfschutz für die Reise wünschen, dann ist eine persönliche Bestellung in der Praxis notwendig. Sie müssen aus Gründen des Datenschutzes ein Formular unterschreiben, damit wir den Impfstoff für Sie bestellen dürfen. Die Rechnung über den Impfstoff (ca. 44€) erhalten Sie direkt von der Apotheke. Der Impfstoff wird wie immer qualitätsgesichert mit dokumentierter Kühlkette und allem Pi-Pa-Po gelifert.

Die Kosten für die Impfungen ergeben sich aus der (nach GOÄ): Ziffer 1= 10,72€. Impfung Ziffer 375=10,72€.

Von unserer Praxis erhalten Sie darüber die Rechnung.

Bitte fragen Sie vorab bei Ihrer Krankenkasse nach, ob die nicht (wenigstens einen Teil) der Kosten übernimmt. Die meisten Kassen erstatten 80-100%.

Allgemeine Informationen und Tipps für einen gesunden Aufenthalt in Ägypten finden Sie z.B. auf den Seiten des Auswärtigen Amtes oder auf dem Internet Portal fit-for-travel.de 

Im vergangenen Jahr wurde von den begleitenden Lehrerinen empfohlen, auch Mittel gegen Durchfall mitzunehmen. Auch dazu beraten und empfehlen wir gerne.

Bedenken Sie bitte, wenn Sie die ganzen z.T. gruseligen Krankheiten durchlesen, dass der Austausch im Wesentlichen nach Alexandria führt. Die Schülerinnen und Schüler werden von Familien aufgenommen, die sich eine Beschulung ihrer Kinder auf einer Privatschule leisten können. Damit sind die hygienischen Bedingungen sicherlich sehr gut und es gibt keinen Grund, sich in einem Süsswassertümpel die Schistosomen einzusammeln oder vom Hunger getrieben am Strassenrand Durchfallerreger vermeintlich günstig einzukaufen.