Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

News

11.03.2016

22. Kongress für Jugendmedizin in Weimar

Der 22. Jugendmedizin-Kongress des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) vom 11. bis 13. März in Weimar steht dieses Jahr unter dem Motto: „Leit(d)linien Jugendmedizin“. Schwerpunkte werden neben den klassischen Themen der Jugendmedizin die für die Jugendmedizin relevanten Themen bei den Leitlinien sein sowie die medizinische Versorgung von Flüchtlingskindern.

Der Jugendmedizin-Kongress des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) findet dieses Jahr zum 22. Mal statt. Kinder- und Jugendärzte werden eine Bestandsaufnahme der Jugendmedizin vornehmen sowie zukünftige Richtungen und Aufgaben formulieren. Zu Beginn der Vorträge steht – als Experiment - ein Science-Slam, bei dem sich junge Wissenschaftler mit Spaß zum Thema „Jugendmedizin“ äußern können.

Aktuelle Problematik: Flüchtlingskinder

Klassische Themen wie Kopfschmerz, Übergewicht und Asthma sowie dessen psychosomatische Folgen stehen neben aktuellen Problemen, wie die medizinische Versorgung von Flüchtlingskindern, auf dem Programm. Pädiater kritisieren, dass es im Moment an Fachkräften und Organisationsstrukturen fehlt, um diese Kinder richtig behandeln zu können. Sprachbarrieren und fehlende Gesundheitskarten erschweren die Versorgung dieser jungen Menschen zudem. Viele Heranwachsende leiden unter Erkrankungen, insbesondere der Atemwege. Aber auch die psychischen Belastungen, denen sie ausgesetzt waren, hinterlassen Spuren.

Auf dem Kongress wird auch die Ausweitung der Vorsorgeuntersuchungen für Kinder im Schulalter diskutiert. Bei gesetzlich Versicherten bestehen hier nach wie vor Lücken, z.B. zwischen der U9 und J1.

Weitere Informationen erhalten Sie ab ca. 12:30 Uhr im Pressebereich des BVKJ.

Autor: äin-red