Ehe man sich versieht ist das erste Jahr rum, schon fängt der kleine Zwerg an, brabbelnd und auf eigenen Füßchen durchs Leben zu stapfen. Anfangs noch mit zaghaften, unsicheren Schritten, wird kurz darauf mit wachsender Energie das elterliche Zuhause auf den Kopf gestellt.

Ihr Kind kann nun seine Wünsche und Bedürfnisse klar artikulieren und braucht viel Aufmerksamkeit. Im 3. Lebensjahr entwickelt das Kleinkind in der Regel motorische Geschicklichkeit, es ist der ideale Zeitpunkt um z. B. Dreirad fahren und erste Ballspiele zu lernen. Weiter ist die „Kleinkindphase“ von der Ausbildung der sozialen Kompetenz und der Selbständigkeit in lebenspraktischen Bereichen geprägt. Unter Geschwistern, auf dem Spielplatz oder spätestens im Kindergarten wird der Umgang mit anderen Kindern „geübt“, wird Gruppenverhalten groß geschrieben. Fördern Sie gerade zwischen 2 und 6 Jahren diese Entwicklungen und die besonderen Fähigkeiten Ihres Kindes.


 
nach oben  Druckansicht öffnen Seite per eMail empfehlen


Neue Flüssigwaschmittel können Vergiftungsunfälle bei Kindern verursachen
   
Bienen- und Wespenstiche: Atemprobleme sind deutliches Anzeichen für gefährliche allergische Reaktion
   
Wichtig in der Kindheit, in der Jugend, im Erwachsenenalter: „Impfen fürs Leben“ ist das Motto der Europäischen Impfwoche 2014
   
Portal Kita-gesundheit.de informiert rund um das Thema Gesundheit bei Vorschulkindern
   
Wohnort beeinflusst das Gewicht von Kindern
   
Abschürfungen: Nicht in die Wunde pusten
   
Weitere Angebote : Frauengesundheit | Allgemeine & Innere Medizin | Neurologie & Psychiatrie | Lungenheilkunde | HNO-Heilkunde