Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Rituale verhelfen zu einem gesunden Wach-Schlaf-Rhythmus

Das Kinderschlafzimmer sollte zum Schlafen dunkel sein.

Mit ein paar Tricks können Eltern helfen, ihrem Liebling einen Tagesrhythmus beizubringen und ihn nach einigen Monaten zum Durchschlafen zu bringen. Am besten, man führt „bestimmte" Rituale ein, die zu „bestimmten" Tageszeiten regelmäßig angewendet werden. Welche Rituale man dabei übernimmt, kann jeder für sich selbst entscheiden.

Manche Babys werden kurz vor dem Schlafengehen gebadet. Einige schlafen nach der ermüdenden Wasserschlacht wunderbar ein, andere werden von dem Plantschen erst richtig munter. Und manche Babys lassen sich einfach nicht gerne baden und erheben dabei lautes Protestgeschrei. Deshalb sollte man es erst mal ausprobieren, wie das Kind auf das Baden überhaupt reagiert! Auch das Singen eines Gute-Nacht-Liedes oder ein Kleiderwechsel, z. B. zieht man dem Baby einen bequemen Schlafanzug an, kann dem Kind signalisieren, jetzt ist Zeit zum Schlafengehen.

Autor: äin-red