Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Dr. med. Stefan Willimsky, Saarlandstr. 88, 76187 Karlsruhe

In jedem Haushalt, in dem Kinder wohnen, sollte auch eine Kinder-Hausapotheke sein, denn gerade wenn Kinder im Haus sind, gehören Verletzungen und akute Erkrankungen zum Alltag.

Eine Hausapotheke sollte so bestückt sein, dass Sie Wunden und Verletzungen adäquat versorgen können und ein paar grundlegende Medikamente für Ihre Kinder beinhalten. Kinder dürfen nämlich nicht mit Medikamenten, die für Erwachsene bestimmt sind, behandelt werden, auch nicht in einer niedrigeren Dosierung. Schon alleine deshalb ist es notwendig, für Ihr Kind eine eigene Hausapotheke einzurichten.  

Verbandsmaterialien und Hilfsmittel stimmen aber mit der Ausstattung einer „Erwachsenen-Hausapotheke“ überein.

Überprüfen Sie die Hausapotheke regelmäßig und schauen Sie nach was fehlt. Denken Sie daran, dass sämtliche steril verpackte Materialien und Medikamente Verfallsdaten aufweisen. Dieses ist immer auf der Verpackung aufgedruckt.

Ich habe für Sie hier zusammengestellt, was in einer gut sortierten Kinder-Hausapotheke nicht fehlen sollte.

verschiedene Verbandsmittel

  • sterile Kompressen (10 x 10 cm)
  • Mullbinden (6 cm x 4m / 8 cm x 4 m)
  • elastische Binden
  • Verbandswatte
  • Verbandpäckchen (steril, 8 x 10 cm und 10 x 12 cm)
  • Brandwunden-Verbandspäckchen
  • Verbandstücher (steril, 40 x 60 cm und 60 x 80 cm)
  • Heftpflaster
  • Wundpflaster
  • Dreieckstuch (96 x 96 x 136 cm)
  • Einmalhandschuhe
  • Desinfektionsmittel: z. B. eine Jodlösung (z.B. Betaisodona) oder Octenisept

verschiedene Hilfsmittel

  • Einmalhandschuhe
  • eine Zeckenzange
  • eine Verbandsschere
  • eine Pinzette
  • ein digitales Fieberthermometer 
  • eine Wärmeflasche

verschiedene (Basis)Medikamente

  • Schmerz- und Fiebermittel (Paracetamol oder Ibuprofen, entweder als Saft oder als Zäpfchen)
  • Antihistamingel (gegen Insektenstiche und Sonnenbrand)
  • Wund- und Heilsalbe
  • Zinkoxidsalbe (gegen Hautausschläge und wunden Po)
  • abschwellende Nasentropfen
  • entzündungshemmende Salbe oder Gel (gegen Sportverletzungen)
  • ein entschäumendes Medikament (bei Vergiftungen)
  • Aktivkohle (bei Vergiftungen)

Zur Behandlung verschiedener leichter Erkrankungen empfehle ich Ihnen ergänzend auch einige Heilkräuter aufzubewahren:

  • Fenchel-Kümmel-Anis-Tee (gegen Blähungen )
  • Kamillentee (gegen Magenschmerzen) 
  • Salbeitee (gegen Erkältungen)
  • Kamillenblüten (für Sitz- und Dampfbäder)

  • Erste-Hilfe-Anleitung mit der Rufnummer der Giftnotrufzentrale (z. B. Berlin)

 

Eine Kühlkompresse ist eine sinnvolle Ergänzung Ihrer Hausapotheke. Sie bewahren sie am besten im Kühlschrank auf, damit sie bei Verstauchungen, Insektenstichen oder anderen kleinen Verletzungen sofort einsatzbereit ist.

Wichtig ist, dass die Kinder-Hausapotheke außerhalb der Reichweite der Kinder angebracht wird. Am besten bringt man die Hausapotheke in einem abschließbaren Schrank unter, der für Kinder nicht erreichbar, aber für jeden sonst leicht zugänglich ist.

Anfahrt

Aktuelle Meldungen